Orlando-Sieger Cooper Webb (KTM) fuhr in Komfortzone

Von Kay Hettich
Supercross-WM
Cooper Webb fuhr locker und sicher

Cooper Webb fuhr locker und sicher

Mit dem zweiten Sieg beim Supercross-Event in Orlando ist Cooper Webb wieder in Tuchfühlung zu WM-Leader Ken Roczen (Honda). Der Red Bull KTM-Pilot musste sich dafür nicht einmal anstrengen.

Nur noch 6 Punkte Vorsprung hat Supercross-Leader Ken Roczen (Honda) auf Cooper Webb, der beim Doppel-Event in Orlando mit zwei Siegen sein Selbstvertrauen aufpolierte. Nach acht von 17 Rennen ist die Weltmeisterschaft wieder komplett offen!

Entsprechend zufrieden geht der 25-Jährige in die zweiwöchige Rennpause bis Daytona. Der zweite Platz von Teamkollege Marvin Musquin machte den Triumph von Red Bull KTM in Orlando/2 perfekt.

Das waren zwei großartige aufeinanderfolgende Siege», jubelte Webb. «Ich hatte das Gefühl, von Anfang an in meiner Komfortzone zu sein. Ich habe einfach nur die Runden abgespult und fühlte mich richtig gut. Marvin fuhr auch großartig. Ich wusste, dass er das am Ende erreichen wird. Wir trainieren jeden Tag miteinander – ich weiß, wie stark er ist.  KTM auf eins und zwei zu sehen, ist unglaublich.»

Musquin liegt 41 Punkte hinter Webb zurück auf Rang 6 der Gesamtwertung. Ein wenig trauert der 31-Jährigen dem möglichen Sieg hinterher.

«Es fühlt sich wirklich gut an, vorne mitzumischen», sagte der Franzose erleichtert. «Das Waschbrett war ziemlich tückisch. Ich versuchte vorsichtig zu sein, gleichzeitig aber auch zu Cooper aufzuholen. Irgendwann hatte ich das Gefühl, schneller als er zu sein, aber ich wollte nicht stürzen. Zumindest hatte ich ein gutes Gefühl da draußen. Ich möchte dem Team für die harte Arbeit danken, ich habe mich heute besser gefühlt.»

Ergebnis SX-WM, Orlando-2:

1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Marvin Musquin (F), KTM
3. Justin Barcia (USA), GASGAS
4. Ken Roczen (D), Honda
5. Jason Anderson (USA), Husqvarna
6. Eli Tomac (USA), Kawasaki
7. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
8. Zach Osborne (USA), Husqvarna
9. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
10. Justin Bogle (USA), KTM
11. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
12. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
13. Broc Tickle (USA), Honda
14. Shane McElrath (USA), Honda
15. Vince Friese (USA), Honda
16. Joey Savatgy (USA), KTM
17. Martin Davalos (USA), KTM
18. Max Anstie (GBR), Suzuki
19. Benny Bloss (USA), Honda
20. Kyle Chisholm (USA), Yamaha
21. (DNF) Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki
22. (DNF) Tyler Bowers (USA), Kawasaki
DNS: Chase Sexton (USA), Honda

WM-Stand nach Runde 8 von 17:

1. Ken Roczen (D), Honda, 180
2. Cooper Webb (USA), KTM, 174, (-6)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 149, (-31)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 136, (-44)
5. Marvin Musquin (F), KTM, 133, (-47)
6. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 125, (-55)
7. Zach Osborne (USA), Husqvarna, 123, (-57)
8. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, 120, (-60)
9. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 113, (-67)
10. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 109, (-71)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 28.02., 05:40, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE