Ken Roczen (HRC) bestreitet dieses Jahr die Nationals

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Ken Roczen hatte eine gute Supercross-Saison

Ken Roczen hatte eine gute Supercross-Saison

WM-Rang 2 ist zwar nicht das Traumergebnis des deutschen HRC-Werksfahrers Ken Roczen, doch nach Rang 3 im letzten Jahr kann er der Saison positive Seiten abgewinnen und bereitet sich ab sofort auf die US Nationals vor.

WM-Gesamtrang 2 war zwar nicht das Traumergebnis des deutschen HRC-Werksfahrers Ken Roczen, dennoch kann er dem Ergebnis etwas Positives abgewinnen: «Noch nie war ich bis zum letzten Rennen im Titelkampf. Letztes Jahr war ich Dritter, dieses Jahr Zweiter. Wir bewegen uns also in die richtige Richtung.»

Im letzten Jahr hatte Roczen auf die Teilnahme an den US Nationals Motocrossmeisterschaften verzichtet, um sich voll und ganz auf die Supercross-WM konzentrieren zu können. In diesem Jahr will er wieder an den Meisterschaften teilnehmen: «Ich freue mich schon auf die Freiluftsaison und auf die Supercross-WM im kommenden Jahr», erklärt Roczen. Ans Aufhören denkt er also nicht, ganz im Gegenteil. «Ich habe in dieser Saison viel gelernt, auch über mich selbst», grübelt der Deutsche. «Wir hatten gute Zweikämpfe bis zum Saisonfinale.»

Im Finale von Salt Lake City 2 ging Roczen in Führung und führte 8 Runden, bevor sein Teamkollege Chase Sexton in den Whoops so viel Schwung in die nächste Kehre mitnehmen konnte, um sich in der folgenden Rhythmuspassage in Position zu bringen und in der nächsten Rechtskurve innen vorbeizugehen. Danach quetschte sich Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb am Deutschen mit Körperkontakt vorbei, der damit seinen Anspruch auf den WM-Titel 2021 demonstrierte, da er die Saison und seinen Titelerfolg mit einem Sieg krönen wollte.

«Zu Beginn lief es gut», erinnert sich Roczen. «Aber danach bekam ich Probleme wegen der Höhenlage und bin zurückgefallen.» Salt Lake City liegt auf einer Höhe von über 1200 Metern.

Die Luft war damit raus aus dem Rennen und die Meisterschaft längst entschieden. Roczen fiel bis auf Rang 10 zurück. WM-Rang 2 war ihm aber auch schon vor dem Rennen sicher. Es ist Roczens zweiter Vizeweltmeistertitel nach 2016. Danach wurde er übrigens Sieger der US Nationals. Die Nationals 2021 beginnen schon am 29. Mai auf dem Fox Raceway in Pala (Kalifornien).

Ergebnis SX-WM Salt Lake City 2:

1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Marvin Musquin (F), KTM
3. Chase Sexton (USA), Honda
4. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
5. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
6. Joey Savatgy (USA), KTM
7. Justin Barcia (USA), GASGAS
8. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
9. Eli Tomac (USA), Kawasaki
10. Ken Roczen (D), Honda
11. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
12. Max Anstie (GBR), Suzuki
13. Benny Bloss (USA), Honda
14. Tyler Bowers (USA), Kawasaki
15. Kyle Chisholm (USA), Yamaha
16. Broc Tickle (USA), Honda
17. Justin Starling (USA), KTM
18. Alex Ray (USA), Kawasaki
19. Cade Clason (USA), Kawasaki
20. Fredrik Noren (SWE), Kawasaki
21. Joan Cros (USA), Kawasaki
22. (DNF) Jason Anderson (USA), Husqvarna
...
DNS: Martin Davalos (USA), KTM
DNS: Zach Osborne (USA), Husqvarna
DNS: Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki

WM-Endstand nach Runde 17 von 17:

1. Cooper Webb (USA), KTM, 388
2. Ken Roczen (D), Honda, 353, (-35)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 326, (-62)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 289, (-99)
5. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 264, (-124)
6. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 248, (-140)
7. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 237, (-151)
8. Jason Anderson (USA), Husqvarna, 237, (-151)
9. Marvin Musquin (F), KTM, 231, (-157)
10. Joey Savatgy (USA), KTM, 207, (-181)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
3DE