Macau Motorcycle GP: Rennen 2 auf Sonntag verschoben

Von Helmut Ohner
Wenig Action gab es am Samstag für die Zweiradpiloten. Das erste Rennen wurde nach zwei Warm-up-Runden gestoppt, der zweite Lauf erst gar nicht gestartet. Am Sonntag wird das zweite Rennen nachgeholt.

Etwas mehr als fünfeinhalb Stunden nachdem das erste Rennen wegen einer an mehreren Stellen verteilten Ölspur von den Organisatoren aus Sicherheitsgründen nach zwei Besichtigungsrunden gestoppt wurde, hätten die einzige Teilnehmerin im Fahrerfeld und ihre 13 Kollegen bei angenehmen 27° Grad und leichtem Wind ein zweites Mal Aufstellung für den 54. Macau Motorcycle Grand Prix nehmen sollen.

Der Finne Erno Kostamo (Penz13) hatte sich vor dem Deutschen David Datzer (MTP-Racing by Penz13) und dem Südafrikaner Sheridan Morais (Syntainics Penz13) für die Pole-Position qualifiziert. Die Startplätze 4 bis 7 gingen an den Briten Rob Hodson (Dafabet Racing), den Schweizer Lukas Maurer (Maurer-Racing by Penz 13, den Portugiesen Andre Silva Pires (AP Racing with Optimark) und den Österreicher Julian Trummer (WH Racing powered by Dynobike).

Doch noch bevor sich die Teilnehmer in die Startaufstellung machen konnten, wurde beschlossen, das Rennen auf Sonntag zu verschieben, weil nach einigen Unfällen in den Läufen zum Macau Touring Car Cup, der Formel 4 und dem GT Cup die Streckenverhältnisse als zu gefährlich für ein Motorradrennen eingestuft wurden. Die Startzeit wurde von den Organisatoren für Sonntag 08.00 Ortszeit (entspricht 01.00 Uhr MEZ) festgelegt.

Macau Motorcycle GP, Qualifikationstraining
1. Erno Kostamo (FIN), BMW, 2:28,202 min.
2.
David Datzer (D), BMW, 2:30,086
3. Sheridan Morais (SA), Honda, 2:31,721
4. Rob Hodson (GB), Kawasaki), 2:31,724
5. Lukas Maurer (CH), Kawasaki, 2:31,823
6. Andre Silva Pires (P), Honda, 2:33,791
7. Julian Trummer (A), Yamaha, 2:33,844
8.
Raul Torres Martinez (E), Honda, 2:35,487
9. Laurent Hoffmann (B), BMW, 2:35,969
10. Kamil Holan (CZ), Kawasaki, 2:36,440
11. Paul Williams (GB), Suzuki, 2:36,981
12.
Joey Thompson (GB), BMW, 2:39,283
13. Nadieh Schoots (NL), Kawasaki, 2:39,307
14. Timothee Monot (F), Yamaha, 2:43,251

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3