Rallye Portugal endgültig abgesagt

Von Toni Hoffmann
WRC
2020 gibt es keinen Sprung im portugiesischen Fafe

2020 gibt es keinen Sprung im portugiesischen Fafe

Der Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Portugal wird in diesem Jahr aufgrund der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden.

Während die Rallye Argentinien und Rallye Sardinien/Italien noch mit dem Vermerk «verschoben» versehen sind, wurde nun die Rallye Portugal, geplant vom 21. bis 24. Mai 2020, am Donnerstag, 30. April, vom Veranstalter aufgrund der unsicheren Weltlage wegen der Corona-Pandemie endgültig abgesagt. Die Rallye Portugal ist in der diesjährigen Weltmeisterschaft, die erste Veranstaltung, die offiziell abgesagt worden ist.

«Nach einer gemeinsamen Bewertung mit unseren Partnern, den verschiedenen Kommunen, nationalen Behörden und Sponsoren sind alle Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen, die für eine sichere Durchführung der WRC Vodafone Rally de Portugal erforderlich sind, angesichts der unvorhersehbaren Situation, in der wir uns in diesen Tagen befinden, nicht gewährleistet, und auch die Unsicherheit, die nationalen Grenzen oder den Luftraum zu öffnen, trägt dazu bei. Aufgrund dieser kritischen Situation ist der Automóvel Club de Portugal gezwungen, die portugiesische Runde der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2020 abzusagen», heißt es in der offiziellen Pressemitteilung.

«Der Automóvel Club de Portugal bedauert diese Entscheidung zutiefst. Aber es ist die verantwortungsvolle Entscheidung unter Berücksichtigung der Tausenden von Unterstützern, Teams, Kommunen, Sponsoren und allen an der Veranstaltung beteiligten Personen, die 2019 für eine wirtschaftliche Auswirkung auf die Volkswirtschaft von mehr als 142 Millionen Euro verantwortlich war. Der ACP hat bereits beantragt, dass die WM-Rally de Portugal im Mai zur FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2021 zurückkehren wird.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 20:15, Kabel 1 Classics
    Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
  • Mo.. 26.07., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE