Red Bull unterstützt M-Sport-Piloten Adrien Fourmaux

Von Toni Hoffmann
WRC
M-Sport und Red Bull werden erneut zusammenarbeiten und mit dem französischen Schützling Adrien Fourmaux junge Talente in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) fördern.

Fourmaux macht den nächsten Schritt in seiner Karriere in diesem Jahr mit einem geteilten Programm zwischen der WRC- und der WRC2-Meisterschaft. Die Chance, mit der Unterstützung von Red Bull konkurrenzfähig zu sein, bietet dem jungen Franzosen die Möglichkeit, sein vielversprechendes Talent hinter dem Lenkrad zu entfalten, auf den Spuren der Landsleute Sébastien Loeb und Ogier.

Fourmaux begann seine Rallye-Karriere erst vor vier Jahren. Seine Fortschritte brachten ihn bald in Fokus renommierter Talentsucher. Auch Malcolm Wilson, Teameigner von M-Sport, hatte ihn im Blick. Er nahm ihn in das Fahrerentwicklungsprogramm von M-Sport Ford auf und hilft Fourmaux auf dem Weg zum höchsten Rallye-Niveau.

Ab der Rallye Arctic Finnland, dem zweiten Saisonlauf in der Weltmeisterschaft am Wochenende, wird Fourmaux eine neue Red Bull-Lackierung tragen, während er bei der diesjährigen FIA-Rallye-Weltmeisterschaft sowohl das Steuer des Ford Fiesta Rally2 als auch des Ford Fiesta WRC übernimmt. Der Franzose wird diese Woche am Steuer des Red Bull-Fiesta Rally2 sitzen, bevor er in zwei Monaten bei der Rallye Kroatien sein WRC-Debüt mit dem Fiesta WRC der Spitzenspezifikation gibt.

Malcolm Wilson OBE, Geschäftsführer von M-Sport, sagte: «Red Bull sieht in Adrien das gleiche Potenzial wie wir und es ist fantastisch, sie wieder in der M-Sport-Familie willkommen zu heißen. Wir haben mit Red Bull einige wirklich unglaubliche Leistungen erzielt, und ich hoffe, dass das Team diese Leistungen wiederholt, wenn wir eine Rückkehr an die Spitze des Podiums anstreben.»

2017 und 2018 war Red Bull als Hauptsponsor von Sébastien Ogier stark mit M-Sport Ford verbunden.

Wilson weiter: «Dies ist der erste Schritt in einer konzertierten Anstrengung, um mit den neuen Vorschriften zu kämpfen. Viele unserer Ressourcen werden dafür verwendet, dass wir das bestmögliche Paket für das Jahr 2022 haben. Red Bull in diesem Jahr an Bord zu haben, ist ein großer Vorteil für das Team. Sie glauben nicht nur, dass wir einen zukünftigen Star in unseren Reihen haben, sondern sie vertrauen auch auf unsere erstklassigen Designer und Ingenieure, um ein weiteres Auto zu liefern, das Rallyes gewinnt.»

Adrien Fourmaux meinte: «Ich freue mich sehr, dieses Jahr den Schritt zur WRC zu machen und dem Weg meiner Rallyehelden zu folgen. Diese Saison ist für mich äußerst wichtig und es ist auch motivierend, dass nicht nur M-Sport weiterhin auf mich vertraut, denn jetzt unterstützt Red Bull auch meine Reise. Meine Saison 2021 begann gut mit dem zweiten Platz in der WRC2 bei der Rallye Monte-Carlo. Und jetzt ist es das Ziel, bei der Rallye Arctic Finnland an diesem Wochenende ein weiteres gutes Ergebnis zu erzielen, bei dem ich meine WRC2-Saison mit Unterstützung von Red Bull und M-Sport fortsetze. Ich bin auch fest darauf fixiert, mich auf mein WRC-Debüt bei einer brandneuen Veranstaltung bei der Rallye Kroatien vorzubereiten und ich beabsichtige, dass dies der erste Schritt in einer langen Karriere auf der obersten Ebene der Weltrallye ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 19:00, ORF Sport+
    LIVE FIA Formel E
  • Fr.. 26.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 26.02., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7AT