Italien: Neuville mit schnellster Shakedown-Zeit

Von Toni Hoffmann
WRC
TZhierry Neuville beim Italien-Shakedown

TZhierry Neuville beim Italien-Shakedown

Thierry Neuville hat bei der fünften Saisonstation der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) auf der italienischen Ferieninsel Sardinien im Shakedown die schnellste Zeit markiert.

Thierry Neuville hat beim 2,89 km langen Shakedown zur Rallye Italien Sardinien, dem fünften WRC-Lauf 2021, gleich die inzwischen fast schon legendäre Italien-Stärke von Hyundai (vier Siege in den letzten fünf Jahren) demonstriert. Neuville, Sieger von 2016 und 2018, markierte im Hyundai i20 WRC mit 1:50,7 Minuten die schnellste Zeit. Dort war der Ostbelgier neun Zehntelsekunden schneller als sein Teamkollege Ott Tänak und eine Sekunde besser als Teemu Suninen, der wieder in den Ford Fiesta WRC zurückkehrte.

Der Tabellenführer Sébastien Ogier setzte im Toyota Yaris WRC mit 1:51,9 Minuten die viertbeste Zeit, vier Zehntelsekunden besser als der Hyundai-Pilot Dani Sordo, der in den beiden letzten Jahren auf der Mittelmeerinsel siegte.

Die Rallye Sardinien ist die zweite von vier aufeinander folgenden Schotterrallyes. Sie führt nach dem Showstart am Donnerstagabend um 19:00 Uhr in Alghero über insgesamt 1299 km und 20 Schotterprüfungen mit einem Anteil von 303,10 km. Der zentrale Service-Park ist wieder in Olbia, wo die Rallye um 15:00 Uhr am Sonntag endet.                                      

 

Inoffizielle Shakedown-Zeiten (2,89 km)

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Neuville/Wydaeghe (B), Hyundai

1:50,7

2

Tänak/Järveoja (EE), Hyundai

1:51,6

3

Suninen/Markkula (FIN), Ford

1:51,7

4

Ogier/Ingrassia (F), Toyota

1:51,9

5

Sordo/Rozada (E), Hyundai

1:52,3

6

Evans/Martin (GB), Toyota

1:52,4

7

Rovanperä/Halttunen (FIN), Toyota

1:52,4

8

Greensmith/Loudon (GB/IRL), Ford

1:52,8

9

Loubet/Haut-Labourdette (F), Hyundai

1:55,0

10

Katsuta/Barritt (JP/GB), Toyota

1:55,2

 

Fahrer-WM nach 4 von 12 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Sébastien Ogier (F), Toyota

79

2

Elfyn Evans (GB), Toyota

77

2

Thierry Neuville (B), Hyundai

57

4

Ott Tänak (EE), Hyundai

45

5

Kalle Rovanperä (FIN), Toyota

41

6

Takamoto Katsuta (JP), Toyota

36

7

Dani Sordo (E), Hyundai

29

8

Craig Breen (IRL), Hyundai

24

9

Gus Greensmith (GB), Ford

22

10

Adrien Fourmaux (F), Ford

20

                                                                          

 

Hersteller-WM nach 4 von 12 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Toyota Gazoo Racing WRT

183

2

Hyundai Shell Mobis WRT

146

3

M-Sport Ford WRT

64

4

Hyundai 2C Competition

28

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 13:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 14:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
8DE