MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Tänak: «Wir wollen zurück zum Erfolg»

Von Toni Hoffmann
Ott Tänak

Ott Tänak

Ott Tänak, der Rallye-Weltmeister von 2019, versucht bei der Rallye Kroatien, vierte Station der Weltmeisterschaft (18. – 21. April), einen Rhythmus zu finden, der ihn wieder zurück auf die Erfolgstrasse führt.
Der Este musste die dritte Runde in Afrika aufgrund einer kaputten Aufhängung am Hyundai i20 N Rally1 abbrechen, erholte sich aber später aber stark, was ihm die maximale Super-Sunday-Punkte plus vier Bonuszähler einbrachte, weil er auf der Power Stage Zweitschnellster war. Trotz dieses Aufschwungs gab Tänak zu, dass er immer noch versucht, sein Streben nach einem zweiten Titel im Jahr 2024 auf den richtigen Weg zu bringen.

Tänak, der in Kenia Achter wurde, sagte: «Unser Tempo kommt den anderen definitiv näher. Kroatien wird eine völlig andere Rallye sein, sogar anders als die Rallye Monte-Carlo, also schauen wir mal, wie wir uns schlagen. Wir wollen wieder auf Kurs kommen. Die Meisterschaft ist noch sehr jung, aber wir müssen wieder in unseren normalen Rhythmus zurückfinden.»

Er sprach konkreter über sein Afrika-Abenteuer und fügte hinzu: «Unser Ziel war nicht, das Maximum herauszuholen, sondern mit einem sauberen Lauf auf das Podium zu kommen, daher war unser Ausfall am Freitag natürlich frustrierend. Obwohl wir im Auto und auf der Straße mit einer Reihe von Problemen zu kämpfen hatten, hatten unsere Probleme nichts mit der Zuverlässigkeit zu tun.»

Tänaks Ergebnis in der dritten Runde rückte in der Gesamtwertung auf den vierten Platz vor, aber er liegt weiterhin 34 Punkte hinter seinem in der Meisterschaft führenden Teamkollegen Thierry Neuville.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
6