Valencia: José Rueda auf Pole, Phillip Tonn 16.

Von Mario Furli
Pole-Setter José Rueda

Pole-Setter José Rueda

Die beste Ausgangslage für die zwei Rennläufe zur «Finetwork FIM JuniorGP World Championship» in Valencia sicherte sich Honda-Pilot José Rueda. Noah Dettwiler und Jakob Rosenthaler hängen zurück.

Nicht nur Moto2-EM-Leader Lukas Tulovic wiederholte beim zweiten Event der JuniorGP-Serie (vormals CEV-Repsol-Meisterschaft) seine Pole-Position, auch in der Junioren-WM und im European Talent Cup gibt es in Valencia mit José Rueda (Team Estrella Galicia 0,0) und Joel Esteban (Aspar Team) dieselben Pole-Setter wie beim Saisonauftakt vor zwei Wochen.

Weil die Temperaturen am Nachmittag an der 30-Grad-Marke kratzten, entschied jeweils die Vormittags-Session über die Startaufstellung. Rueda, der den Red Bull MotoGP Rookies Cup anführt und am vergangenen Wochenende in Le Mans als Surra-Ersatz auf der Snipers-Honda in der Moto3-WM 21. wurde, fuhr in 1:39,835 min auf den ersten Startplatz.

Die erste Startreihe komplettieren Luca Lunetta aus dem AC Racing Team (+ 0,113 sec) und Laglisse-Academy-Fahrer David Salvador (+ 0,134 sec). Estoril-Sieger und JuniorGP-Leader Tatchakorn Buasri (Asia Talent Team) geht nach einem Penalty gegen Ángel Piqueras von Startplatz 8 ins zweite Rennen.

Phillip Tonn aus dem Liqui Moly Intact GP Junior Team beendete das Qualifying auf Rang 16 (+ 1,340 sec). Weil neben Piqueras auch Marcos Uriarte (14.) wegen Langsamfahren in fünf Sektoren ans Ende der Startaufstellung verbannt wurde, rückt der Deutsche für das erste Rennen auf Startplatz 14 vor.

Für den Schweizer Noah Dettwiler gestaltet sich die Ausgangslage nach Rang 26 (+ 2,340) schwieriger. Dasselbe gilt für den Österreicher Jakob Rosenthaler auf Platz 29 (+ 2,525). Auch sie stehen aber zumindest im ersten Rennen zwei Startplätze weiter vorne.

JuniorGP, Valencia, Qualifying kombiniert (21. Mai):

1. José Rueda, Honda, 1:39,835 min
2. Luca Lunetta, Husqvarna, + 0,113 sec
3. David Salvador, Husqvarna, + 0,134
4. David Alonso, GASGAS, + 0,164
5. Syarifuddin Azman, Honda, + 0,354
6. Ángel Piqueras*, Honda, + 0,556
7. Filippo Farioli, GASGAS, + 0,604
8. Facundo Llambias, Honda, + 0,746
9. Tatchakorn Buasri, Honda, + 0,748
10. Adrián Cruces, KTM, + 0,785

Ferner:
16. Phillip Tonn, KTM, + 1,340
26. Noah Dettwiler, KTM, + 2,340
29. Jakob Rosenthaler, KTM, + 2,525

*= wegen Bummeln für Rennen 1 am Ende der Startaufstellung

JuniorGP Startzeiten, Valencia, Sonntag (21. Mai):

11.00 Uhr: Rennen 1 JuniorGP (18 Runden)
12.00 Uhr: Rennen 1 ETC (17 Runden)
13.00 Uhr: Rennen Moto2-EM (19 Runden)
14.00 Uhr: Rennen 2 JuniorGP (18 Runden)
15.00 Uhr: Rennen 2 ETC (17 Runden)

Zur Erinnerung: Die Rennläufe werden wie gewohnt auf dem offiziellen YouTube-Kanal der JuniorGP-Serie übertragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT