Speedway der Nationen: Polen & Australien Favoriten

Von Manuel Wüst
Bartosz Zmarzlik (vorne) fährt für Polen, Max Fricke für Australien

Bartosz Zmarzlik (vorne) fährt für Polen, Max Fricke für Australien

Das Line-ups für die beiden Semifinals des Speedway der Nationen in Vojens stehen. Für Deutschland sollen es Kai Huckenbeck, Norick Blödorn und Erik Riss richten.

In zwei Halbfinalrennen werden je drei Teams ermittelt, die im Finale des Speedway der Nationen mit den gesetzten Gastgebern Dänemark den Mannschaftsweltmeister 2022 ermitteln.

Für das erste Halbfinale wurden nun die finalen Teams bekanntgegeben und die Favoritenrollen sind klar abgesteckt. Die Polen bringen mit Bartosz Zmarzlik, Maciej Janowski und Patryk Dudek drei Fahrer aus dem Grand Prix an den Start. Auch die Australier haben mit Jason Doyle, Max Fricke und Jack Holder drei GP-Fahrer und beste Chancen auf den Finaleinzug.

Die beiden erstplatzierten Nationen nach Abschluss der 21 Vorläufe stehen direkt im Finale, während um den dritten Platz ein Extra-Lauf gefahren wird, in dem die dritt- und viertplatzierten Nationen nach den Vorläufen aufeinandertreffen.

Um den Finaleinzug will auch das deutsche Team von Herbert Rudolph ein Wörtchen mitreden. Kai Huckenbeck, der in der dänischen Liga für Vojens an den Start geht, führt das Trio als Kapitän an, ihm zur Seite stehen seine Landshuter Teamkameraden Norick Blödorn und Erik Riss.

Im zweiten Semifinale treten die Briten als Titelverteidiger mit Tai Woffinden, Robert Lambert und Daniel Bewley ebenfalls mit ihren drei GP-Fahrern an und nehmen die Favoritenrolle ein. Bei den Schweden steht Fredrik Lindgren wieder im Line-up, nachdem er sich eine Auszeit nahm, um sich von Long-Covid zu erholen. Die Franzosen und Tschechen bringen ebenfalls ausgeglichene Teams ans Band, während die Italiener, die Slowakei und die Slowenen die Außenseiterrolle einnehmen.

Beim Speedway der Nationen wird es wie im vergangenen Jahr 4-3-2-0 statt 3-2-1-0 Punkte in den Läufen geben, sodass es wichtig ist, beide Fahrer vor allem in den entscheidenden Läufen in die Punkte zu bringen. Ein Laufsieg wird bedeutungslos, wenn der Teamkollege Letzter wird und ein Duell mit 4:5 Punkten endet.

Sämtliche Rennen zum Speedway der Nationen werden wie der Grand Prix im kostenpflichtigen Eurosport-Player live übertragen.

Line-ups Speedway der Nationen:

Semifinale 1 in Vojens/DK (27.7.):

Deutschland:
1 Kai Huckenbeck ©, 2 Norick Blödorn, 3 Erik Riss. Teammanager: Herbert Rudolph.

Polen: 1 Bartosz Zmarzlik ©, 2 Maciej Janowski, 3 Patryk Dudek. Teammanager: Rafal Dobrucki.

USA: 1 Luke Becker ©, 2 Broc Nicol, 3 Dillon Ruml. Teammanager: Steve Evans.

Lettland: 1 Francis Gusts, 2 Jevgenijs Kostigovs ©, 3 Olegs Mihailovs. Teammanager: Vladimirs Ribnikovs.

Finnland: 1 Timo Lahti ©, 2 Timi Salonen, 3 Jesse Mustonen. Teammanager: Peter Jansson.

Australien: 1 Jason Doyle ©, 2 Max Fricke, 3 Jack Holder. Teammanager: Mark Lemon.

Ukraine: 1 Marko Levishyn, 2 Stanislav Melnychuk ©, 3 Vitalii Lysak. Teammanager: Vasyl Melnychuk.

Semifinale 2 in Vojens/DK (28.7.):

Tschechien:
1 Vaclav Milik ©, 2 Jan Kvech, 3 Petr Chlupac. Teammanager: Zdenek Schneiderwind.

Großbritannien: 1 Tai Woffinden ©, 2 Robert Lambert, 3 Dan Bewley. Teammanager: Simon Stead & Oliver Allen.

Frankreich: 1 Dimitri Bergé, 2 David Bellego ©, 3 Mathieu Trésarrieu. Teammanager: Laurent Sambarrey.

Schweden: 1 Fredrik Lindgren ©, 2 Oliver Berntzon, 3 Victor Palovaara. Teammanager: Morgan Andersson.

Italien: 1 Paco Castagna ©, 2 Nicolas Covatti, 3 Daniele Tessari. Teammanager: Alessandro Dalla Valle.

Slowakei: 1 Martin Vaculik ©, 2 Jakub Valkovic, 3 Patrik Buri. Teammanager: Jakub Zliechovec.

Slowenien: 1 Matic Ivacic ©, 2 Nick Skorja, 3 Anze Grmek. Teammanager: Gregor Arnsek.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 00:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 11.08., 00:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 11.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 11.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT