Sergio Pérez (Red Bull Racing): «Wo ist der Tequila?»

Von Mathias Brunner,

Sergio Pérez erzielt bei seinem Grand Prix mitten in der Millionenstadt Mexico-City den dritten Platz. Der Red Bull Racing-Fahrer ist hin und weg: «Das war der Hammer! Wo ist der Tequila?»

Sergio Pérez hat seinen grossen Traum von Heimsieg nicht verwirklichen können, aber er hat dennoch Formel-1-Historie geschrieben: Er hat als erster Grand-Prix-Fahrer aus Mexiko bei seinem Heimrennen geführt, und er ist als erster Formel-1-Pilot beim Heimrennen aufs Podest gelangt.

Nach dem dritten Podestplatz in Serie (persönlicher Rekord), dem 15. Besuch auf dem Siegerpodest insgesamt in seiner GP-Karriere, meinte der 31-Jährige: «Unfassbar, das war einfach der Hammer! Wo ist der Tequila?»

«Klar wollte ich alles daran setzen, für mein Team einen Doppelsieg zu erringen, aber das hat nicht ganz geklappt. Ich kam zwar Lewis näher, aber ich kam ihm eben nicht nahe genug. Die Fans haben mich förmlich getragen, im Stadionteil konnte ich sie brüllen hören!»

«Ich bin nicht traurig über den entgangenen Sieg, denn ich weiss, dass ich heute nicht mehr hätte erreichen können. Am stolzesten macht es mich, dass ich den Menschen für ihre einzigartige Unterstützung einen Podestplatz schenken konnte, das bedeutet mir viel. Ich kann mich gar nicht genug bei ihnen bedanken – es gibt kein besseres Publikum als hier in Mexiko.»

«Es ist etwas seltsam mit uns Rennfahrern: Wir sind so vom Erfolg besessen, dass wir uns zunächst über einen dritten Platz nicht so richtig freuen können. Aber dieses Mal ist es anders. Denn nicht nur konnte ich vor meinen Landsleuten aufs Podest steigen, es waren auch fast alle Menschen da, die mich über all die Jahre begleitet haben. Das war wunderschön.»

Mexiko-GP, Mexiko-Stadt

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:38:39,086h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +16,555 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +17,752
04. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,845 min
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1:21,037 min
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1 Runde
07. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
09. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
13. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +2 Runden
15. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12,+2 Runden
16. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, Crash
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, Crash

WM-Stand nach 18 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 312.5 Punkte
2. Hamilton 293.5 Punkte
3. Bottas 185
4. Pérez 165
5. Norris 150
6. Leclerc 138
7. Sainz 130.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 86
10. Alonso 60
11. Ocon 46
12. Vettel 42
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 478.5
2. Red Bull Racing 477.5
3. Ferrari 268.5
4. McLaren 255
5. Alpine 106
6. AlphaTauri 106
7. Aston Martin 68
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas 0