Jenny Tinmouth: Rückkehr in das BSB-Paddock mit BMW

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Rückblende: Jenny Tinmouth wurde 2015 als Honda UK-Neuverpflichtung präsentiert

Rückblende: Jenny Tinmouth wurde 2015 als Honda UK-Neuverpflichtung präsentiert

Jenny Tinmouth kehrt zur Saison 2020 in den aktiven Rennsport zurück und bestreitet auf einer BMW S 1000 RR des Teams Phil Crowe Performance die nationale Britische Superstock-1000-Meisterschaft.

Jenny Tinmouth gab 2003 ihr Rennsport-Debüt in der nationalen 125GP-Meisterschaft. Im Jahr 2010 sicherte sie sich den dritten Gesamtrang im Britischen Supersport-Cup. Auch bei den Rennen zu Tourist Trophy auf der Isle of Man sorgte die schnelle Lady mit einer erstaunlichen Durchschnitts-Geschwindigkeit von 192,99 km/h für Furore.

In der erstmals ausgetragenen TTXGP Zero Emissions Class für elektrisch betriebene Motorräder holte sich Tinmouth den Titel. Mit dem Team Splitlath Aprilia Motorsport nahm sie 2011 als erste Frau die Britische Superbike-Meisterschaft in Angriff, wechselte 2012 zu Hardinge Sorrymate Honda und wurde für 2013 und 2014 von Two Wheel Racing Honda verpflichtet.

Jenny Tinmouth ist die bisher einzige Frau in der Geschichte der Britischen Superbike-Meisterschaft, die sich mit einem 15. Platz, den sie im Juli 2013 in Snetterton erreichte, einen Punkt eroberte. Neben Dan Linfoot und Jason O'Halloran verpflichtete Honda UK Jenny Tinmouth für die Saison 2015 und verlängerte den Vertrag anschließend um ein weiteres Jahr.

Ab 2017 wurde es allerdings still um die Motorrad-Mechanikerin aus Ellesmere Port, ein weiterer Verbleib in der Britischen Superbike-Meisterschaft scheiterte immer wieder an der Finanzierung. 2020 kehrt die inzwischen 40-jährige Engländerin in das BSB-Paddock zurück und wird auf einer BMW S 1000 RR des Teams Phil Crowe Performance die Britische Superstock-1000-Meisterschaft bestreiten.

«Ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass ich in diesem Jahr mit Unterstützung der Ashcourt Group auf einer Phil Crowe Performance BMW S 1000 RR in der Superstock-1000-Meisterschaft antreten werde», bestätigte Tinmouth gegenüber BSB.com. «Ich werde meine Startnummer ändern und in Zukunft mit der 25 am Start sein.»

«Mein Motorrad wird vom Team Crowe Performance vorbereitet und mit den Einnahmen aus meinem Go Fund Me-Projekt, bei dem ich Geld zur Finanzierung der neuen Saison sammelte, werden wir am kommenden Wochenende in Jerez einen ersten Test absolvieren», erklärte Tinmouth. «Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die gespendet haben, denn nur so war meine Rückkehr zum aktiven Rennsport möglich.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 07:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Mo. 06.04., 07:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mo. 06.04., 08:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mo. 06.04., 08:30, Eurosport
Motorsport
Mo. 06.04., 08:35, Motorvision TV
High Octane
Mo. 06.04., 08:45, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mo. 06.04., 09:30, Eurosport
Motorsport
Mo. 06.04., 10:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 10:30, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm
156