Nasser Al-Attiyah gewinnt die Rallye Andalusien.

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto

Der dreifache Sieger der Rallye Dakar, Nasser Al-Attiyah, setzte sich bei der Rallye Andalusien nach vier anstrengenden Tagen bei der südspanischen Generalprobe für die Rallye Dakar 2021 durch.

Der äußerst erfahrene Tausendsasa aus Katar gewann im Toyota Hilux 2:14 Minuten vor dem einheimischen Carlos Sainz im Mini Buggy und 10:31 Minuten vor seinem Teamkollegen Yazeed Al-Rajhi mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz.

Al-Attiyah holte sich auf allen vier Etappen einen Podiumsplatz und am zweiten Tag einen entscheidenden Sieg. «Wir haben viele Dinge getestet, die uns bei der nächsten Dakar helfen werden. Jetzt freuen wir uns auf die Dakar, wo wir gewinnen wollen», sagte Nasser Al-Attiyah.

Der zweite Platz ging an den diesjährigen Dakar-Sieger und Lokal-Matador Carlos Sainz, der die Rallye in seiner spanischen Heimat mit einem Etappensieg am 220 Kilometer langen Finaltag beendete. Hinter dem Dritten Al-Rajhi folgte der 13-fache Dakar-Rekordsieger Stéphane Peterhansel im Mini Rally auf Rang vier.

Der Amerikaner Mitch Guthrie Jr., ein Mitglied des Red Bull Offroad Junior Teams, gewann die letzte Side-by-Side-Etappe (SxS) und belegte den dritten Gesamtrang in dieser Kategorie.

Kevin Hansen (S) und Seth Quintero (USA) beeindruckten bei ihrem ersten Rallye-Raid-Wettbewerb. Hansen fuhr mit seinem OT3 auf den vierten Gesamtrang, während der 18-jährige Quintero auf der vierten Etappe einen Podiumsplatz belegte.

«Heute hatten wir eine sehr, sehr gute Prüfung. Wir haben wirklich versucht, am Anfang zu pushen und etwas Geschwindigkeit zu erreichen. Wir hatten einen schwierigen Moment mit der Navigation, aber insgesamt haben wir einen großartigen Rhythmus beibehalten», sagte Kevin Hansen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE