Sherco-Ass Lorenzo Santolino: «Unglaublich befreiend»

Von Tim Althof
Dakar Moto
Lorenzo Santolino wurde sechster bei der Rallye Dakar 2021

Lorenzo Santolino wurde sechster bei der Rallye Dakar 2021

Honda und KTM haben die diesjährige Ausgabe der Rallye Dakar in Saudi-Arabien dominiert und letztendlich auch gewonnen. Gleich dahinter gab es mit Sherco und Lorenzo Santolino eine faustdicke Überraschung.

Lorenzo Santolino konnte bis zur Veranstaltung 2021 keine Dakar-Rallye beenden. Der Spanier schied 2019 auf der sechsten Etappe aus, bei der Premiere in Saudi-Arabien 2020 musste er nach der neunten Prüfung die Segel streichen. Bei der 43. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt schaffte der Sherco-Pilot die große Sensation.

Hinter den großen Werksteams von Honda und KTM erreichte das verhältnismäßig kleine Team von Sherco Position 6 und schlug damit unter anderem die großen Aufgebote von Yamaha, Husqvarna, GasGas und Hero. Der spanisch-französische Hersteller beendete die Dakar in Saudi-Arabien als dritte Kraft. Sherco schaffte es sogar als einziger Hersteller mit allen drei gestarteten Bikes ins Ziel von Jeddah.

«Ich bin sehr froh, dass ich das Ziel erreicht habe», strahlte Santolino am Freitag, nachdem er die zwölfte Etappe und über 7.000 km zurückgelegt hatte. «Zusätzlich ist der sechste Platz ein ganz besonderes Ergebnis für mich. Es ist ein unglaublich befreiendes Gefühl, das alles Schlechte vergessen macht.»

Der 33-Jährige gab in diesem Jahr eine ernst zu nehmende Bewerbung für die Zukunft ab. Nach zwei herausfordernden Wochen strahlte der Spanier über beide Ohren. «Vielen Dank an das gesamte Sherco-Team, an jeden meiner Sponsoren und an alle, die mich immer unterstützen. Bedanken möchte ich mich auch bei meiner Familie und besonders bei meiner Mutter, die jetzt sicherlich ein Lächeln auf dem Gesicht hat.»

Ergebnis Rallye Dakar 2021
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 K. Benavides (ARG) Honda 47:18:14 00:02:00
2 R. Brabec (USA) Honda + 0:04:56 00:00:00
3 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:15:57 00:00:00
4 D. Sanders (AUS) KTM + 0:38:52 00:07:00
5 S. Howes (USA) KTM + 0:52:33 00:06:00
6 L. Santolino (ESP) Sherco + 0:58:30 00:00:00
7 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 1:26:39 00:10:00
8 S. Svitko (SVK) KTM + 1:43:07 00:00:00
9 M. Walkner (AUT) KTM + 2:32:12 00:02:00
10 M. Michek (CZE) KTM + 2:42:37 00:23:00
11 J. Rodrigues (PRT) Hero + 3:04:24 00:37:00
12 J. Betriu (ESP) KTM + 3:17:16 00:06:00
13 T. Schareina (ESP) KTM + 3:41:35 00:00:00
14 S. Bühler (DEU) Hero + 4:00:03 00:18:00
15 J. Garcia (ESP) KTM + 4:07:28 00:00:00
16 O. Mena (ESP) KTM + 4:19:24 00:00:00
17 L. Sanz (ESP) GASGAS + 6:29:31 00:12:00
18 M. Engel (CZE) KTM + 6:30:29 00:21:00
19 R. Goncalves (PRT) Sherco + 6:35:21 00:18:00
20 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco + 7:39:51 00:02:00
21 A. Gelazninkas (LTU) KTM + 7:46:09 00:00:00
22 C. Chapeliere (FRA) KTM + 8:20:04 01:23:00
23 E. Gyenes (ROU) KTM + 8:48:14 00:02:00
24 D. Knight (GBR) Husqvarna + 8:53:11 00:29:00
25 B. Melot (FRA) KTM + 9:21:56 00:06:00
26 P. Spierings (NLD) Husqvarna + 9:42:17 00:00:00
27 M. Burgess (AUS) KTM + 10:53:30 00:59:00
28 K. Dabrowski (POL) KTM + 11:06:22 00:00:00
29 M. Doveze (FRA) KTM + 11:49:11 00:05:00
30 D. Pabiska (CZE) KTM + 11:53:59 00:01:00
31 L. Podmol (CZE) Husqvarna + 12:04:44 00:15:00
32 X. Flick (FRA) Husqvarna + 12:07:19 00:00:00
33 Z. Yakp (CHN) KTM + 13:57:01 00:42:00
34 M. Calmet (ESP) KTM + 16:32:57 00:02:00
35 C. Herbst (FRA) KTM + 17:32:03 00:23:00
36 S. Marcic (SVN) Husqvarna + 17:51:14 00:45:00
37 N. Hawker (GBR) Husqvarna + 18:34:46 00:29:00
38 C. Zacchetti (ITA) KTM + 19:50:25 00:32:00
39 E. Vlcak (SVK) Husqvarna + 20:09:19 00:27:00
40 S. Darques (FRA) Yamaha + 20:52:23 00:53:30
41 R. Lhotsky (CZE) Husqvarna + 21:10:08 01:16:00
42 M. Alghuneim (SAU) KTM + 21:39:32 00:22:00
43 F. Picco (ITA) Husqvarna + 21:44:00 00:40:00
44 S. Garcia (ESP) Yamaha + 22:22:23 00:44:00
45 Z. Hongyi (CHN) KTM + 22:36:12 00:02:00
46 A. Baratin (FRA) KTM + 23:45:58 00:06:00
47 J. Vega Puerta (ESP) Yamaha + 23:47:32 00:20:00
48 Jp. Guillen Rivera (MEX) KTM + 24:09:46 01:02:00
49 G. Barthelemy (FRA) KTM + 24:44:26 00:05:00
50 Aj. Houlihan (AUS) KTM + 25:53:06 01:27:00
51 F. Barlerin (FRA) KTM + 27:32:47 00:00:30
52 W. Roelants (BEL) Husqvarna + 28:00:42 00:31:00
53 E. Sanchez (ESP) KTM + 29:33:00 00:01:00
54 E. Mendez (ESP) KTM + 29:39:13 00:30:00
55 R. Al-Lal Lahadil (ESP) KTM + 30:05:59 00:07:30
56 F. Dominguez (ESP) KTM + 32:50:30 00:25:00
57 O. Harmsen (NLD) KTM + 33:36:40 01:02:00
58 Smh. Farhan (BHR) Husqvarna + 33:51:06 01:53:00
59 A. Rossat (FRA) KTM + 35:07:59 00:21:00
60 G. Saghmeister (SRB) KTM + 35:32:20 00:41:00
61 J. Campdera (ESP) KTM + 38:46:29 00:01:00
62 D. Albero Puig (ESP) KTM + 45:00:49 04:38:00
63 J. Alexander (BWA) Yamaha + 66:13:01 06:40:00

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT