Dakar 2022, Etappe 12: Übung macht den Meister

Von Tim Althof
Seit zwei Wochen kämpfen sich die härtesten Piloten durch die Wüsten und Canyons Saudi-Arabiens und nur wer grobe Fehler vermeiden konnte, wird am Freitag das Dakar-Abenteuer auf dem Podium abschließen können.

Zwar sind die großen Dünen bei der diesjährigen Rallye Dakar Geschichte, doch trotzdem bekommen es die Teilnehmer auf der letzten Wertungsprüfung am Freitag mit viel Sand zu tun. Übung macht den Meister – nach diesem Motto schickt der Veranstalter die Fahrer auf die Etappe, denn auf den vorherigen elf Prüfungen konnten sie sehr viele Eindrücke der Routen sammeln und am Ende kommt es darauf an, diese Erfahrungen zum eigenen Vorteil zu machen.

Eine Verbindungsetappe von mehr als 500 Kilometer zwischen Bisha und Jeddah wartet auf die Protagonisten, zusätzlich stehen noch einmal 164 gewertete Kilometer auf dem Programm. Hier wird sich entscheiden, wer am Ende die 44. Ausgabe der legendären Dakar-Rallye gewinnen wird. An der Spitze spielt sich ein Kampf zwischen GASGAS, Honda und KTM ab, Yamaha hat nur noch Außenseiterchancen.

Knappe drei Viertel der Etappe bestehen aus Erde, 27 Prozent müssen die Piloten auf Sand zurücklegen. Dabei geht es von etwa 1.100 Höhenmeter auf über 1.500 Meter ständig bergauf. Im Ziel von Jeddah wird es die große Siegerehrung geben, bei der die besten Fahrer geehrt werden, aber letztlich jeder Pilot seine Zielankunft feiern kann. Mehr als 8.000 Kilometer haben die Teilnehmer in diesem Jahr zurückgelegt, was erneut unterstreicht, dass diese Veranstaltung zu den härtesten Events im Motorsport zählt.

Rallye Dakar 2022 – die Route
Datum Etappe Route Route (in km) Wertung (in km)
Sa, 1. Jan 1A Jeddah > Hail 614 19
So, 2. Jan 1B Hail > Hail 514 333
Mo, 3. Jan 2 * Hail > Al Artawiya 568 338
Di, 4. Jan 3 Al Artawiya > Al Qaysumah 555 368
Mi, 5. Jan 4 Al Qaysumah > Riyadh 707 465
Do, 6. Jan 5 Riyadh > Riyadh 560 346
Fr, 7. Jan 6 Riyadh > Riyadh 618 402
Sa, 8. Jan Ruhetag Riyadh
So, 9. Jan 7 Riyadh > Al Dawadimi 701 402
Mo, 10. Jan 8 Al Dawadimi > Wadi Ad Dawasir 830 395
Di, 11. Jan 9 Wadi Ad Dawasir > Wadi Ad Dawasir 491 287
Mi, 12. Jan 10 Wadi Ad Dawasir > Bisha 759 375
Do, 13. Jan 11 Bisha > Bisha 501 346
Fr, 14. Jan 12 Bisha > Jeddah 680 164
* Marathonetappe

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE