DTM: Klassiker-Festival macht Hoffnung auf Fans

Von Andreas Reiners
DTM
Kehren im September Fans zurück?

Kehren im September Fans zurück?

DTM-Chef Gerhard Berger hofft im September auf die Rückkehr der Fans an die Strecke. Ein positives Signal kommt nun durch ein Klassiker-Festival.

Hoffnung für die Fans der Formel 1 und der DTM: Beim Oldtimer-Rennen vom 7. bis 9. August auf dem Nürburgring sind erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder Besucher bei einem Rundstreckenrennen in Deutschland erlaubt.

Jeweils 5.000 Besucher werden an den drei Veranstaltungstagen auf ausgewählten Plätzen das Klassiker-Festival verfolgen dürfen, darauf einigten sich die Rennstrecken-Betreiber mit der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Wie der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) am Freitag mitteilte, haben die zuständigen Behörden die Fans dank eines «ausgeklügelten Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts» abgesegnet. Für den Dachverband des deutschen Motorsports ist dies ein positives Signal an die Organisatoren des Formel-1-Rennens im Herbst.

«Mit der Zulassung von Zuschauern haben die zuständigen Behörden ermöglicht, dass wichtige Erfahrungen gesammelt werden können», sagt Hans-Gerd Ennser, der im DMSB-Präsidium für den Automobilsport zuständig ist. «Wir beobachten und begleiten das Geschehen am Ring natürlich intensiv, weil dies ein wichtiger Schritt hin zu einer neuen Normalität sein könnte. Der Nürburgring hat mit renommierten Experten hart daran gearbeitet, ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten, das nun der ersten Bewährungsprobe ausgesetzt wird. Im Dachverband der deutschen Motorsportler erhoffen wir uns von diesem Event ein positives Signal, das auch anderen Veranstaltern Mut machen sollte.»

Problem: Ob es tatsächlich so kommen wird, ist noch nicht klar, denn das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium lehnt das Konzept ab.

Wie der SWR berichtet, teilte das Ministerium mit, dass das Konzept nicht der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes entspreche. Die lässt nämlich grundsätzlich bei Veranstaltungen unter freiem Himmel nur 350 Besucher zu.

Am 11. Oktober kehrt die Königsklasse nach sieben Jahren erstmals wieder in die Eifel zurück. «Das Ziel ist es, mit Zuschauern zu fahren. Wir werden in Kürze mit Konzepten in die Diskussion mit den Behörden einsteigen», hatte Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort erklärt.

Auch die DTM, die an diesem Wochenende in Spa in die neue Saison startet, hofft auf die Rückkehr der Fans, wie DTM-Chef Gerhard Berger bei SPEEDWEEK.com erklärte.

«Wir beginnen jetzt in Spa und auf dem Lausitzring mit Geisterrennen. Aber ich hoffe, schon ab September wenigstens eine begrenzte Anzahl Fans mit Abstandsregeln auf den Tribünen zu haben», sagte er.

Die Tourenwagenserie fährt vom 11. bis 13. und vom 18. bis 20. September auf dem Traditionskurs.


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
23