«Seelenlos»: Harsche Kritik an BMW nach Schnitzer-Aus

Von Andreas Reiners
DTM
BMW muss sich eine Menge Kritik anhören

BMW muss sich eine Menge Kritik anhören

Die Nachricht sorgt für Kopfschütteln: BMW und Schnitzer gehen in Zukunft getrennte Wege. BMW muss sich für die Entscheidung eine Menge Kritik anhören.

Die Reaktionen sind heftig: Das Traditionsteam Schnitzer hat auf der eigenen Facebook-Seite die Trennung durch BMW verkündet. «Wir bedauern sehr, dass die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport vor dem Hintergrund der Veränderungen im Motorsport nicht mehr fortgeführt werden kann. Wir sind stolz darauf, dass wir Schnitzers über so viele Jahrzehnte gemeinsam mit BMW den internationalen Motorsport geprägt haben und blicken gerne auf all die großen Erfolge zurück, die wir zusammen in den verschiedensten Kategorien gefeiert haben. Es macht uns auch sehr stolz, ein fester Teil der Motorsporthistorie von BMW zu sein», sagte Teamchef Herbert Schnitzer jun.

«Aufgrund der erforderlich gewordenen Neuausrichtung der werksbasierten Teamstruktur wird die Partnerschaft mit dem BMW Team Schnitzer nicht fortgeführt», hatte BMW die Trennung begründet. Daneben wurde auch die Zusammenarbeit mit dem Team RBM beendet.

Doch vor allem die Schnitzer-Trennung brachte die Fans auf die Palme, auf der Facebook-Seite des Teams geht es hoch her.

Wir haben einige der Reaktionen gesammelt (im Original belassen).

«Eine Entscheidung die kein Motorsportfan verstehen kann...... Ohne Euch wäre BMW in Sachen Motorsport nicht da, wo sie jetzt stehen.... bzw. Gestanden haben.»

«BMW was ist in den letzten Jahren eigentlich los bei euch? Schlechte Performance in der DTM, Anschluss verpassen in der GT3, neues GT Auto erst in 2022, keine Zusage auf DTM Fortführung im kommenden Jahr inkl vor die Tür setzen langjähriger Top-Piloten und jetzt der Bruch mit Schnitzer. Als Sympathisant bin ich schon einige Zeit enttäuscht von eurem Motorsport Konzept aber jetzt vergesst ihr komplett wo eure Ursprünge und Kernkompetenzen liegen. Rowe wird man als nächstes Team an Porsche verlieren aufgrund der zunehmenden Unfähigkeit wettbewerbsfähiges Material zu liefern. Einfach nur enttäuschend! Schnitzer ist ein Teil der BMW DNA, das sollten auch die Leute im Marketing wissen, die ja seit Jahren den Buchstaben M prägen. Als Fan der Marke wirklich 0,0 nachvollziehbar!»

«BMW Motorsport ohne Schnitzer ist für mich unvorstellbar! Ohne das Schnitzer Team wäre BMW niemals so erfolgreich im Motorsport gewesen. Aber BMW bricht mit so vielen Traditionen. BMW hatte eine Sonderstellung in der Automobilbranche. Ja HATTE. Inzwischen ist BMW mit VW oder anderen austauschbar. Gleiche Konzepte schlechteres Design. Vielleicht sehen junge Käuferschichten das ja anders für mich als 50 Jähriger hat das nichts mehr mit BMW zu tun.»

«Ich war mein Leben lang ein wahrer BMW Fan und habe ich weiß nicht wieviele BMWs in meinem Leben gekauft, aber diese verabscheuenswürdige Politik kotzt mich einfach an. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man eine Firma wie Schnitzer nach 50 erfolgreichen Jahren einfach so entsorgen kann.Leider eine Fortsetzung der unfassbaren Disloyalität gegenüber absolut leidenschaftlichen Persönlichkeiten wie Jörg Müller oder Charly Lamm. Ich persönlich werde meine Konsequenzen ziehen und werde keinen BMW mehr kaufen. Schande über die Menschen die solche Entscheidungen treffen.»

Das weiss-blaue Propeller Symbol färbt sich immer mehr in weiss-schwarz. Seelenlos, den ehemaligen Führungsanspruch in Antriebstechnik immer mehr aufgebend, das Fähnchen in den Wind der politischen Vorgaben zu hängen um sich ins Fahrwasser einer fadenscheinigen und falschen Transformation der Technik zu begeben.»

«Absoluter Skandal was BMW Motorsport da gerade abzieht!
BMW ohne Schnitzer ist der Tod für den Motorsport von BMW
Was soll denn RMG Bitteschön für den BMW Fan an der Rennstrecke für Emotionen freisetzten? Keine! Schnitzer war und ist BMWs Nr.1»

«Die Entscheider sind leider weder BMW , noch Motorsport Enthusiasten, sondern ängstliche BWL Spießer die es in die Vorstandsetagen geschafft haben...viel Spaß beim E-Sport, ohne mich ....»

«Das zeigt leider die Arbeit der Großkonzerne. Tradition,Zusammenhalt und Dankbarkeit für die Vergangenheit spielen da keine Rolle mehr»

«Es wird alles nur noch vom Marketing diktiert. Ich war durch und durch BMW Fan gerade wegen ihrem Engagement im Motorsport. Aber so verliert die Marke BMW jegliche Attraktivität für mich. Kopf hoch Team Schnitzer, sucht euch ein neues Betätigungsfeld und wenns so ist halt auch einen anderen Hersteller und fahrt BMW um die Ohren. Dann bereuen sie sicher ihre Entscheidung»

«BMW Motorsport ohne Schnitzer . . . Das hätte ich auch nicht gedacht das ich das mal erlebe»

«So wie es ausschaut werde ich keinen BMW mehr kaufen. Das hier ist eine ganz ganz herbe Enttäuschung. Hinzu kommt noch die große Arroganz der Händler. Dem Schnitzer Team alles gute. Starke Unternehmen geben nicht auf.»

«Legenden lässt man nicht im Stich das wird BMW noch lernen müssen dafür gibts keine Entschuldigung ein einziger grosser Skandal von BMW der noch Folgen haben wird für den Konzern!»

«Sind die eigtl von allen guten Geistern verlassen?! Mich kotzt dieses neumodische Getue nur noch an, alles nur noch grün, elektrisch und immer schön auf die Controller hören. In all den Jahren war ein von euch eingesetzter BMW Garant für Gesamtsiege und Schweißperlen auf der Stirn bei der Konkurrenz. Und das wird jetzt einfach so weggeschmissen? Eine absolute Frechheit, v.a. in diesen Zeiten.»

«Die „Qualität“ der Managemententscheidungen aus der BMW-Designabteilung und im BMW-Marketing scheinen sich nun auch bei BMW Motorsport fortzusetzen...»

«Was ist denn, verdammt nochmal in München los? Schnitzer und BMW sind ein Atemzug. Charly Lamm dreht sich im Grab um. Unfassbar»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 08:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 01.08., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
» zum TV-Programm
7DE