Manthey EMA bestätigt Preining und Güven für DTM 2024

Von Jonas Plümer
Titelverteidiger Thomas Preining und Ayhancan Güven werden 2024 für Manthey EMA in der DTM an den Start gehen. Das Ziel der Mannschaft aus Meuspath ist klar: Der DTM-Titel soll verteidigt werden!

Manthey EMA wird nach dem DTM-Titelgewinn im vergangenen Jahr auch 2024 in der Deutschlands bekanntester Rennserie antreten. Am Steuer der zwei Porsche 911 GT3 R mit den Startnummern #90 und #91 sitzen die Porsche-Piloten Ayhancan Güven und Thomas Preining. Während DTM Fahrerchampion Preining bereits in der Saison 2023 für das Team fuhr, ist es Güvens erster Einsatz in der DTM mit Manthey EMA. Nach der mit dem Gewinn der Team-, Fahrer- und Herstellerwertung gekrönten Debütsaison steht 2024 die Titelverteidigung in allen Klassen auf der Agenda.

«Die DTM-Saison 2023 hätte für uns nicht besser laufen können und wir konnten sie als DTM-Champion beenden. In der kommenden Saison sind wir nun die Gejagten und ich hoffe, dass wir unsere Titel erfolgreich verteidigen können. Unser gesamtes Team ist motiviert und optimal aufgestellt, um dieses Ziel in Angriff zu nehmen. Neben Thomas Preining geht mit Ayhancan Güven ein weiterer DTM-erfahrener Pilot für uns an den Start und wir freuen uns auf eine spannende DTM-Saison 2024. An dieser Stelle gilt unser Dank auch noch einmal Dennis Olsen für die gemeinsame Saison 2023 und wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen Herausforderungen», kommentiert Nicolas Raeder, Geschäftsführer der Manthey Racing GmbH.

Ayhancan Güven und Thomas Preining haben beide bereits Erfahrungen in der bekannten Rennserie gesammelt. Preining bestreitet mit diesem Einsatz seine dritte DTM-Saison, Teamkollege Güven seine zweite. Mit acht Podestplätzen, davon drei Siege, und Punkten in jedem Wertungslauf blickt der Österreicher auf eine gelungene Saison 2023 zurück. Der Türke Güven stand auf dem Sachsenring neben seinem zukünftigen Teamkollegen auf dem Podium und punktete in acht Rennen. Der ehemalige Porsche Junior von 2019 hat bei den 12 Stunden von Bathurst 2024 sein Debüt für Manthey EMA gegeben, Porsche-Werksfahrer Preining bestritt in der Vergangenheit neben der DTM das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und ebenfalls das 12-Stunden-Rennen in Bathurst für das Team.

Mit dem Gewinn der Team- und Fahrermeisterschaft feierte Manthey EMA gemeinsam mit Porsche im vergangenen Jahr einen erfolgreichen Einstand in der DTM. Drei Rennsiege, sieben weitere Podestplätze und kein punkteloses Rennen lautete die Bilanz des Meuspather Teams. Mit einem doppelten Podestplatz und dem Gewinn beider Rennen beim Finale in Hockenheim krönte das Team die Saison 2023.

Die Partnerschaft von Manthey und EMA Motorsport geht 2024 in ihr zweites Jahr. Nach den Einsätzen in der DTM, bei den 24 Stunden vom Nürburgring, der Nürburgring Langstrecken-Serie sowie den 12 Stunden von Bathurst, weiten die beiden Teams ihre Zusammenarbeit im kommenden Jahr weiter aus. Über den bestehenden Einsatz in der DTM hinaus, steht für die Partnerschaft zwischen dem in Melbourne ansässigen Team und Manthey die Teilnahme in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC an. Zuletzt triumphierte Manthey EMA auf australischem Boden beim 12-Stunden-Rennen in Bathurst gleich doppelt: Das Team gewann mit zwei Porsche 911 GT3 R sowohl erstmalig die Gesamtwertung als auch das Pro-AM Klassement.

Der Saisonauftakt der DTM findet am 26. bis 28. April 2024 in der Motorsport Arena Oschersleben statt.

Ayhancan Güven, Porsche 911 GT3 R #90: «Ich freue mich sehr auf dieses Projekt und die damit verbundenen Möglichkeiten. Für einen Fahrer ist es fantastisch, ein Teil des amtierenden Meisterschaftsteams zu werden. Und für mich als Porsche-Fahrer, der 2016 im Sports Cup_ angefangen hat, hat es nochmal eine besondere Bedeutung. All diese Stationen zu durchlaufen, um am Ende im Grello in der DTM zu fahren – das ist ein Traum, der in Erfüllung geht. Ich hatte bereits in den vergangenen Jahren die Gelegenheit, mit einem Teil des Manthey-Teams zusammenzuarbeiten, und nun wird das erste Mal sein, dass ich für sie fahre. Ich freue mich auf die gemeinsame Saison und danke Porsche Motorsport sowie Manthey für diese Chance und das Vertrauen.»

Thomas Preining, Porsche 911 GT3 R #91: «Ich bin sehr glücklich, gemeinsam mit Manthey EMA 2024 in die DTM zurückzukehren und die Mission Titelverteidigung zu starten. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, da uns erneut eine lange und anstrengende Saison erwartet. Aber ich freue mich wirklich sehr darauf. Ich sehe, wie motiviert und erfolgshungrig jeder Einzelne im Team nach wie vor ist. Das ist nicht selbstverständlich und das weiß ich zu schätzen. Ich bin selbstbewusst, dass wir eine super Saison 2024 haben werden. Vielen Dank auch an Porsche für die Unterstützung und dafür, dass sie meinen Wunsch respektiert haben, gemeinsam mit Manthey EMA wieder in der DTM anzutreten.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:15, DMAX
    Car Pound Cops - Die Abschlepper vom Dienst
» zum TV-Programm
5