BMW präsentiert Designs für kommende DTM-Saison 2024

Von Jonas Plümer
Bewährte Partner, aber neue Designs! BMW hat die Fahrzeugdesigns für die DTM-Saison 2024 präsentiert. Die drei ehemaligen Champions Marco Wittmann, Sheldon van der Linde und René Rast starten für Schubert Motorsport.

Wenn die drei DTM-Champions René Rast, Sheldon van der Linde und Marco Wittmann Ende April mit Schubert Motorsport in die DTM-Saison 2024 starten, sind auch die langjährigen BMW M Motorsport Partner RoboMarkets, Schaeffler und Shell wieder mit an Bord. Diese drei Partner werden weiterhin die Designs der drei BMW M4 GT3 prägen.

Schubert Motorsport wird in diesem Jahr alle drei Fahrzeuge einsetzen.

Wittmann, die Startnummer 11 und das grüne Design von Schaeffler: Diese erfolgreiche Kombination ist den DTM-Fans seit Langem vertraut und wird auch in dieser Saison auf den Rennstrecken der DTM zu sehen sein. Van der Linde tritt im #31 BMW M4 GT3 wie bereits in den Vorjahren in den klassischen Farben von Shell an. Rast geht in seine zweite DTM-Saison als BMW M Werksfahrer, und sein #33 BMW M4 GT3 trägt wie bereits im Vorjahr das blaue Design von RoboMarkets.

Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): «Wir freuen uns sehr, unsere langjährigen BMW M Motorsport Partner RoboMarkets, Schaeffler und Shell auch in der DTM-Saison 2024 an unserer Seite zu haben. Ohne ihre Unterstützung wären erfolgreiche Renneinsätze in einer hochkarätigen Meisterschaft wie der DTM gar nicht möglich. Vielen Dank für die langjährige großartige Zusammenarbeit, die weit über das Design der Fahrzeuge hinausgeht. Sheldon van der Linde und Shell sowie Marco Wittmann und Schaeffler haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche gemeinsame Erfolge gefeiert. René Rast stand 2023 in seiner ersten Saison im RoboMarkets BMW M4 GT3 ebenfalls ganz oben auf dem Podium. Nun freuen wir uns auf weitere Erfolge mit unseren bewährten BMW M Motorsport Partnern in der Saison 2024.»

Dr. Matthias Zink, CEO Automotive Technologies Schaeffler AG: «Motorsport ist schon lange Teil unserer DNA bei Schaeffler. Die Rennstrecke ist das Prüflabor für die Serie. Um als Technologieunternehmen weltweit führend zu bleiben, müssen wir uns als Unternehmen ständig weiterentwickeln. Mit Innovationsgeist, Agilität und Effizienz wollen wir unsere technologische Vorreiterrolle behaupten. Das dynamische, wettbewerbsintensive Umfeld der DTM bietet die perfekte Plattform dafür. Mit unserem langjährigen Partner BMW M Motorsport und unserem Markenbotschafter Marco Wittmann bilden wir bereits ein eingespieltes Trio. Mit der Expertise und Erfahrung von Schubert Motorsport gehen wir optimistisch in die neue Saison.»

Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW M4 GT3): «Ich freue mich sehr, dass ich nach so vielen Jahren weiterhin mit Schaeffler und in der ‚Green Machine‘ in der DTM an den Start gehen kann. Schaeffler bewegt so viel, sowohl an als auch abseits der Rennstrecke. Wir haben eine sehr starke Bindung aufgebaut, auch zu den Fans. Allein die Präsenz von Schaeffler an der Rennstrecke, durch die Hospitality und die vielen Aktionen, zeigt deren Commitment zum Motorsport, was auch für mich und BMW M Motorsport sehr schön ist. Diese Partnerschaft bedeutet mir sehr viel. Daher freue ich mich, wieder mit Schaeffler an den Start zu gehen, und hoffe auf ein erfolgreiches gemeinsames Jahr. Ich persönlich finde auch das neue Design der ‚Green Machine‘ extrem cool und kann es kaum erwarten, mit dem Auto auf die Strecke zu gehen.»

Aysun Akik, Global Vice President for New Business Development and Global Key Accounts bei Shell Lubricants: «Shell ist stolz, die langjährige Premium Technology Partnerschaft mit BMW M Motorsport in der DTM fortzusetzen. Sie ermöglicht es uns, unsere Research & Development Zusammenarbeit im High-Performance-Sektor in dessen Kern zu vertiefen. Shell hat sich mit den Ingenieuren zusammengetan, um eine Formel für einen speziellen Shell Helix Ultra Rennschmierstoff zu entwickeln, der langlebige und verbesserte Leistung und Effizienz erbringt. Die Erkenntnisse aus diesem extremen Testfeld helfen dabei, neue Produkte und Technologien zu entwickeln, von denen BMW Fahrerinnen und Fahrer weltweit auf der Straße profitieren. Wir freuen uns darauf, das Team in der neuen Saison zu unterstützen.»

Sheldon van der Linde (#31 Shell BMW M4 GT3): «Ich freue mich sehr, dass meine Partnerschaft mit Shell in der DTM nun bereits in unser fünftes gemeinsames Jahr geht. Es ist in der DTM ein Markenzeichen von mir geworden, in einem gelb-roten Auto für Shell an den Start zu gehen. Daher bin ich unglaublich stolz darauf, diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen, und hoffentlich können wir das, was wir 2022 gemeinsam erreicht haben, wiederholen!»

René Rast (#33 RoboMarkets BMW M4 GT3): «Es ist klasse, dass die BMW M Motorsport Partner uns in der DTM unterstützen. Dieser Support ist sehr wichtig. 2023 war meine erste gemeinsame Saison mit RoboMarkets, und zu den tollen Momenten des Jahres gehörten natürlich der Sieg am Red Bull Ring, die weiteren Podiumsplätze und die Polepositions. Wir haben im Titelkampf ein Wort mitgeredet, und das ist eine starke Basis für meine zweite Saison im RoboMarkets BMW M4 GT3. Wir werden alles dafür tun, uns mit den entsprechenden Erfolgen für den Support zu bedanken!»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 11:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4