MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

DTM-Pilot Clemens Schmid mit kurzfristigem WEC-Debüt

Von Jonas Plümer
Clemens Schmid debütiert in der FIA WEC

Clemens Schmid debütiert in der FIA WEC

DTM-Pilot Clemens Schmid feiert an diesem Wochenende in Spa-Fracorchamps sein Debüt in der Langstreckenweltmeisterschaft. Der Österreicher wird für Akkodis ASP einen Lexus RC F GT3 pilotieren.

Clemens Schmid feiert in Spa-Francorchamps sein Debüt in der FIA WEC. Der Österreicher wird für Akkodis ASP einen Lexus RC F GT3 steuern. In der französischen Mannschaft ersetzt der DTM-Pilot kurzfristig Timur Boguslavskiy.

Boguslavskiy, der in den letzten Jahren in der GT World Challenge Europe Erfolge einfahren konnte, fällt aufgrund von Krankheit aus.

Schmid wird sich das Fahrzeug mit der Startnummer #78 mit Ritomo Miyata und Arnold Robin teilen. Seit 2022 fährt der Österreicher in der DTM und konnte auch in der GT World Challenge Europe und im ADAC GT Masters Erfahrung sammeln. In diesem Jahr startet der Tiroler für Dörr Motorsport mit einem McLaren 720S GT3 in der DTM.

Der Einstand von Schmid ist bereits die zweite Umbesetzung mit DTM-Bezug für das Rennwochenende auf der Ardennenachterbahn. Normalerweise geht DTM-Ass Kelvin van der Linde anstelle dem Toyota-Werksfahrer Ritomo Miyata in der FIA WEC an den Start. Doch van der Linde wird an diesem Wochenende in Berlin in der Formel E starten und wird somit nicht das Rennen auf dem Traditionskurs in Belgien bestreiten können.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 20:55, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 21:25, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa.. 18.05., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 18.05., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 18.05., 22:45, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 23:15, Motorvision TV
    Rally
  • Sa.. 18.05., 23:40, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • So.. 19.05., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So.. 19.05., 00:05, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • So.. 19.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12