Russland-Cup: Daniil Ivanov vor Finale 1 Punkt vorne

Von Manuel Wüst
Daniil Ivanov

Daniil Ivanov

Während in Westeuropa die Eisspeedway-Saison erst gar nicht stattfand, wird in Russland noch immer gefahren. Beim vorletzten Rennen zum Russland-Cup konnte Daniil Ivanov einen knappen Vorsprung herausfahren.

Nach sechs von acht Rennen zum Russland-Cup 2021 waren Daniil Ivanov und Nikita Bogdanov mit je 79 Punkten in der Gesamtwertung punktgleich und gingen in das letzte Wochenende mit den Rennen 7 und 8 in Yugorsk.

In Westsibirien ist vorprogrammiert, dass Ivanov und Bogdanov den Sieg im Russland-Cup untereinander ausmachen werden, das direkte Aufeinandertreffen hatte eine entsprechend große Bedeutung. Bogdanov führte zunächst vor Ivanov, doch der 34-jährige Ivanov spielte seine gesamte Routine aus, Bogdanov konnte sich irgendwann nicht mehr den Attacken erwehren und musste Ivanov ziehen lassen.

Da sich weder Ivanov noch Bogdanov in den übrigen Läufen eine Blöße gaben, siegte Ivanov mit einem 15-Punkte-Maximum vor Bogdanov mit 14 Zählern. Den dritten Rang sicherte sich Europameister Dmitry Solyannikov, der im Kampf um den dritten Gesamtrang einen Punkt auf den derzeit Gesamtdritten Ivan Chichkov gut machte.

Ergebnisse Eisspeedway Russland-Cup, Finale 7, Yugosrk:

1. Daniil Ivanov, 15 Punkte
2. Nikita Bogdanov, 14
3. Dmitry Solyannikov, 13
4. Ivan Chichkov, 12
5. Konstantin Kolenkin, 11
6. Igor Saidullin, 10
7. Evgeny Sharov, 9
8. Nikita Toloknov, 8
9. German Khanmurzin, 7
10. Savely Vedyanov, 5
11. Vladimir Fadeev, 5
12. Artem Burmistrov, 4
13. Matvey Volkov, 3
14. Eduard Krysov, 3
15. Andrey Anisimov, 1

Gesamtwertung nach 7 von 8 Rennen:

1. Daniil Ivanov, 94 Punkte
2. Nikita Bogdanov, 93
3. Ivan Chichkov, 76
4. Dmitry Solyannikov, 73
5. Konstant Kolenkin, 56
6. Nikita Toloknov, 54
7. Evgeny Sharov, 50
8. Eduard Krysov, 41
9. Ivan Khuzin, 41
10. Igor Saidullin, 34
11. Savely Vedyanov, 26
12. Dmitry Khomitsevich, 25
13. Dinar Valeev, 25
14. German Khanmurzin, 24
15. Igor Kononov, 23
16. Dmitry Borodin, 21
17. Evgenyi Saidullin, 20
18. Vladimir Fadeev, 17
19. Nikita Tarasov, 15
20. Artem Burmistrov, 13
21. Matvey Volkov, 12
22. Elisey Vydrin, 2
23. Andrey Anisimov, 1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 30.01., 14:05, ORF Sport+
    Formel E 2023: 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mo.. 30.01., 14:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 30.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 30.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 16:25, Motorvision TV
    Pujada Aigus Blanques Ibiza Hillclimb
  • Mo.. 30.01., 16:50, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 30.01., 17:20, Motorvision TV
    Rally Classic Mallorca
  • Mo.. 30.01., 17:45, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 30.01., 18:10, Motorvision TV
    Saudi Baja - Hail Rally
  • Mo.. 30.01., 18:10, Motorvision TV
    Saudi Baja - Hail
» zum TV-Programm
7