Carlos Sainz, Toro Rosso: Erleichterung wegen Renault

Von Mathias Brunner
Carlos Sainz

Carlos Sainz

​Toro-Rosso-Fahrer Carlos Sainz (22) hat seine Saison mit einem sehr guten achten Platz in Australien begonnen. In China will der Madrilene mit einer weiteren Top-Ten-Fahrt an diese Leistung anschliessen.

Toro Rosso hat beim WM-Beginn in Australien beide Autos in die Punkt gebracht – der Spanier Carlos Sainz ist Achter geworden, der Russe Daniil Kvyat wurde Neunter. Für den Madrilenen Sainz war das nicht selbstverständlich: «Nur McLaren hatte im Rahmen der Wintertests noch weniger Runden gefahren als wir. Von daher dürfen wir sehr zufrieden sein, beide Autos in die Top-Ten gebracht zu haben. Hier erwarte ich ein härteres Rennen, aufgrund der langen Geraden und wegen unseres Power-Rückstands.»

«Ich bin aber generell froh, kann Toro Rosso wieder mit einem aktuellen Motor fahren. Im vergangenen Jahr setzten wir ja das Vorjahrestriebwerk von Ferrari ein, das bedeutete, dass wir im Laufe der Saison immer weiter in Rückstand gerieten. Da hast die die Topspeed-Tabellen studiert, und wir lange zeitweise zwischen 15 und 20 km/h hinten. Das wird uns 2017 nicht mehr passieren. Wir sind zwar noch immer hinten, aber es ist schön zu sehen, dass der Rückstand nicht mehr so gross ist.»

Viel wird derzeit darüber geredet, dass der Australien-GP jetzt nicht der grosse Knaller gewesen sein. Aber Carlos Sainz warnt: «Die Pirelli halten besser als vor einem Jahr. Das ergibt tendenziell Einstopprennen. Wenn du nun den Australien-GP 2016 als Einstopprennen ausgetragen hättest, dann wäre dabei auch kein Thriller herausgekommen.»

China-GP im Fernsehen

Freitag, 7. April 
3.55 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training live
6.15 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
7.55 Uhr: ORF 1 – 2. Freies Training live
7.55 Uhr: Sky Sport 1 – 2. Freies Training live
9.45 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
11.15 Uhr: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
13.30 Uhr: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
14.30 Uhr: n-tv – Zusammenfassung freies Training
15.00 Uhr: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
17.00 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
18.30 Uhr: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
23.30 Uhr: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung

Samstag, 8. April
1.00 Uhr: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
3.00 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
4.30 Uhr: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
5.55 Uhr: Sky Sport 1 – 3. Freies Training live
7.30 Uhr: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
8.00 Uhr: RTL – 3. Freies Training Highlights
8.45 Uhr: RTL – Qualifying live
8.45 Uhr: ORF 1 – Formel 1 News
8.50 Uhr: Sky Sport1 – Qualifying live
8.55 Uhr: SRF 2 – Qualifying live
8.55 Uhr: ORF 1 – Qualifying live
10.30 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
12.00 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
14.00 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
16.00 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
20.30 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 9. April
1.45 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
3.15 Uhr: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
4.30 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
5.30 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
7.00 Uhr: Sky Sport 1 – Vorberichte
7.00 Uhr: ORF 1 – News
7.00 Uhr: RTL – Rennen Countdown
7.25 Uhr: ORF 1 – Vorberichte 
7.30 Uhr: SRF 2 – Rennen live
7.45 Uhr: ORF 1 – Rennen live
7.55 Uhr: Sky Sport1 – Rennen live
8.00 Uhr: RTL – Rennen live
9.45 Uhr: RTL – Siegerehrung und Highlights
9.45 Uhr: ORF 1 – Analyse
9.45 Uhr: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
10.15 Uhr: Sky Sport 1 – Rennen Wiederholung
14.00 Uhr: Sky Sport 1 – Rennen Wiederholung
17.15 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung
20.45 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3