Formel 1: Erste eSport-WM startet im September

Von Otto Zuber
Formel 1
Nicht nur McLaren sucht den schnellsten Gamer

Nicht nur McLaren sucht den schnellsten Gamer

Die Formel-1-Verantwortlichen von Liberty Media geben im digitalen Bereich weiter Gas: Diesen September startet die erste offizielle eSport-WM , in der Gamer aus der ganzen Welt gegeneinander antreten können.

Die neuen Formel-1-Mehrheitseigner lösen ihr Versprechen ein und geben im virtuellen Raum weiter Vollgas. Die Lockerung der Regeln, die den Umgang der Teams mit Videoaufnahmen aus dem Fahrerlager und der Boxengasse regeln, sowie eine verstärkte Präsenz der Serie auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube brachte bereits die ersten Erfolge.

Doch damit wollen sich Chase Carey und seine Mitstreiter nicht begnügen: Auch eine offizielle eSport-Meisterschaft soll dafür sorgen, dass sich die jüngeren Generationen für die Formel 1 begeistern. Darin sollen sich die besten virtuellen Racer der Welt künftig messen können.

Die Meisterschaft startet diesen September mit den Qualifikationsrunden, in denen die 40 schnellsten Gamer ermittelt werden. Wer den Sprung ins Halbfinale schafft, der darf sein Können am 10. und 11. Oktober in der Gfinity Arena in London noch einmal unter Beweis stellen. Die 20 besten Gamer dürfen schliesslich das Finale im Rahmen des letzten Formel-1-GP-Wochenendes in Abu Dhabi bestreiten.

In drei Finalläufen soll der erste eSport-Weltmeister dann ermittelt werden. Dieser darf sich nicht nur über die Ehre freuen, der erste eSport-Formel-1-Champion der Geschichte zu sein, er wird auch 2018 als eSport-Champion-Experte auftreten sowie im offiziellen Formel-1-Videospiel von 2018 als Charakter verewigt werden.

Zudem wird der eSport-F1-Weltmeister im Rahmen eines GP-Besuches an einem der Rennwochenenden im nächsten Jahr auch einen Blick hinter die GP-Kulissen werfen dürfen. Der Titel berechtigt ihn ausserdem zum direkten Einzug ins Halbfinale von 2018.

Für die Durchführung der Meisterschaft haben sich die GP-Verantwortlichen die Game-Experten von Codemasters an Bord geholt, die auch das offizielle Formel-1-Game herausgeben. Mit dabei sind auch die eSport-Profis von Gfinity.

Es ist nicht das erste eSport-Projekt, das im Rahmen der Formel 1 umgesetzt wird: Das McLaren-Team hat etwa zusammen mit Teampartner Logitech G einen Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem der schnellste Gamer ermittelt werden soll. Dem Gewinner winkt ein Einjahresvertrag als Simulator-Pilot für den britischen Sportwagenbauer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE