Vettel – Hamilton: Neuer Formel-1-Rekord in Sicht?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die Stars der Saison 2010: Hamilton, Alonso, Webber, Button und Vettel

Die Stars der Saison 2010: Hamilton, Alonso, Webber, Button und Vettel

​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Wir hatten in der Formel-1-WM-Saison 2018 schon vier Führungswechsel. Wo steht hier eigentlich der Rekord?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Frank Lehmann wissen: «Wir haben dieses Jahr schon vier Führungswechsel an der WM-Spitze erlebt – was ist da der Rekord?»

Sehen wir uns zunächst die Saison 2018 an: Sebastian Vettel gewann den Grossen Preis von Australien, in Bahrain doppelte er nach und baute seine Führung aus. In Baku übernahm Hamilton mit seinem Sieg die Führung von Vettel. Mit seinem Sieg in Barcelona konnte der Engländer die Führung vergrössern. Er blieb in Monaco WM-Leader, aber nach Montreal lag wieder Vettel vorne. Erneut Wechsel dann in Frankreich: Hamilton wieder Erster. Von einem Rekord sind wir aber noch weit entfernt. Neun WM-Leader hatten wir 1986, sogar zehn WM-Leader hatten wir 2010, also schauen wir uns den Ablauf jener Jahre hier einmal in Ruhe an.

Formel-1-Saison 1986

Grand Prix Brasilien
Sieger: Nelson Piquet
WM-Leader: Piquet

Grand Prix Spanien
Sieger: Ayrton Senna
WM-Leader: Senna

Grand Prix San Marino
Sieger: Alain Prost
WM-Leader: Senna

Grand Prix Monaco
Sieger: Prost
WM-Leader: Prost

Grand Prix Belgien
Sieger: Nigel Mansell
WM-Leader: Senna

Grand Prix Kanada
Sieger: Mansell
WM-Leader: Prost

Grand Prix Detroit
Sieger: Senna
WM-Leader: Senna

Grand Prix Frankreich
Sieger: Mansell
WM-Leader: Prost

Grand Prix Grossbritannien
Sieger: Mansell
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Deutschland
Sieger: Piquet
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Ungarn
Sieger: Piquet
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Österreich
Sieger: Prost
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Italien
Sieger: Piquet
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Portugal
Sieger: Mansell
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Mexiko
Sieger: Gerhard Berger
WM-Leader: Mansell

Grand Prix Australien
Sieger: Prost
WM-Leader: Prost

Formel-1-Saison 2010

Grand Prix Bahrain
Sieger: Fernando Alonso
WM-Leader: Alonso

Grand Prix Australien
Sieger: Jenson Button
WM-Leader: Alonso

Grand Prix Malaysia
Sieger: Sebastian Vettel
WM-Leader: Felipe Massa

Grand Prix China
Sieger: Button
WM-Leader: Button

Grand Prix Spanien
Sieger: Mark Webber
WM-Leader: Button

Grand Prix Monaco
Sieger: Webber
WM-Leader: Webber und Vettel

Grand Prix Türkei
Sieger: Lewis Hamilton
WM-Leader: Webber

Grand Prix Kanada
Sieger: Hamilton
WM-Leader: Hamilton

Grand Prix Europa
Sieger: Vettel
WM-Leader: Hamilton

Grand Prix Grossbritannien
Sieger: Webber
WM-Leader: Hamilton

Grand Prix Deutschland
Sieger: Alonso
WM-Leader: Hamilton

Grand Prix Ungarn
Sieger: Webber
WM-Leader: Webber

Grand Prix Belgien
Sieger: Hamilton
WM-Leader: Hamilton

Grand Prix Italien
Sieger: Alonso
WM-Leader: Webber

Grand Prix Singapur
Sieger: Alonso
WM-Leader: Webber

Grand Prix Japan
Sieger: Vettel
WM-Leader: Webber

Grand Prix Südkorea
Sieger: Alonso
WM-Leader: Alonso

Grand Prix Brasilien
Sieger: Vettel
WM-Leader: Alonso

Grand Prix Abu Dhabi
Sieger: Vettel
WM-Leader: Vettel

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm