Jos Verstappen: «Nie Probleme mit Helmut Marko»

Von Vanessa Georgoulas
Jos Verstappen

Jos Verstappen

Max Verstappen pflegt nicht nur zu seinem Papa Jos Verstappen ein gutes Verhältnis, sondern auch zu Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko. «Es ist einfacher, wenn der Fahrer gut abschneidet», erzählt der Vater.

Dass Max Verstappen nicht um den heissen Brei redet, hat der schnelle Red Bull Racing-Star längst bewiesen. Der 21-jährige Niederländer macht kein Geheimnis daraus, dass er ehrgeizige Ziele verfolgt – und sich nicht mit zweiten Plätzen begnügen will. Er will regelmässig um den Sieg mitkämpfen, und so schnell wie möglich auch im Rennen um den Titel ein Wörtchen mitreden.

Das weiss auch Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko, der natürlich die gleichen Ziele verfolgt und gemäss Papa Jos Verstappen auch ein gutes Verhältnis zu seinem Schützling pflegt. Der ehemalige GP-Pilot, der seinen Sohn auch oft an der Rennstrecke begleitet, erzählt im «Beyond the Grid»-Podcast auf «Formula1.com»: «Wir pflegen ein sehr gutes Verhältnis und hatten noch nie Probleme. Ich denke, das liegt auch daran, dass wir sehr direkt sind. Wir sagen, was wir denken.»

«Mit Helmut hatten wir noch nie Probleme. Er scheint zu spüren, dass wir wissen, was wir tun. Und es ist auch einfacher, wenn der Fahrer gut abschneidet», offenbart der 47-Jährige. «Helmut ist auch hier, um zu gewinnen, er ist nicht hier, um Zweiter zu werden», fügt der 107-fache GP-Teilnehmer anerkennend an.

Auch das gute Verhältnis zu seinem Sohn sieht Jos nicht gefährdet. Mit Blick auf die Querelen von Lewis und Anthony Hamilton, die beruflich im Zwist auseinandergingen und mittlerweile privat wieder ein gutes Verhältnis pflegen, erklärt er: «Ich denke nicht, dass es bei mir und Max so weit kommen wird, denn ich lasse ihn wirklich sein eigenes Ding machen. Ich bin auch nicht nur da, um zu sagen, was nicht gut war, ich spreche auch die positiven Sachen an.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
3DE