Buschbrände in Australien: FIA beobachtet Entwicklung

Von Rob La Salle
Im Albert Park von Melbourne soll am 15. März der F1-Saisonauftakt über die Bühne gehen

Im Albert Park von Melbourne soll am 15. März der F1-Saisonauftakt über die Bühne gehen

Riesige Flächen von Australien stehen in Flammen, die Brände forderten bereits 25 Tote und die Luftqualität in der F1-Gaststätte Melbourne wird als sehr ungesund bezeichnet. Die F1-Verantwortlichen sind alarmiert.

Die Auswirkungen der verheerenden Buschbrände in Australien sind auch an den mehr als 11.000 km weit entfernten Küsten von Chile und Argentinien spürbar, denn die Rauchfahne hat den pazifischen Ozean überquert. Selbst in Córdoba und Buenos Aires ist der Rauch sichtbar, der sich laut Meteorologen auf einer Höhe von rund 5000 Metern befindet und deshalb kein Gesundheitsrisiko darstelle.

Anders gestaltet sich die Lage in Australien selbst, denn dort hat sich die Luftqualität in verschiedenen Städten durch die riesigen Flächen, die in Flammen stehen, bedenklich verschlechtert. Dazu gehört auch die Formel-1-Gaststätte Melbourne, in deren Albert Park der Saisonauftakt am Wochenende des 15. März über die Bühne gehen soll.

Die Formel-1-Verantwortlichen beobachten zusammen mit den Organisatoren des Australien-GP die Entwicklung der Brände, die laut Premier Scott Morrison noch über Monate Weiterbrennen werden. Sollte das Rennen nicht stattfinden können, wird es schwierig, einen Termin für eine allfällige spätere Durchführung zu finden, ist der WM-Kalender 2020 mit 22 Rennen doch so prall gefüllt, wie noch nie zuvor in der Geschichte des Sports.

Die Feuer, die rund 2000 Häuser zerstört sowie mindestens 25 Menschenleben und Millionen von Tierleben gefordert haben, bereiten auch Lokalmatador Daniel Ricciardo Kopfzerbrechen. Der Renault-Werksfahrer rief in den sozialen Medien dazu auf, seine Heimat finanziell zu unterstützen. Auch sein neuer Teamkollege Esteban Ocon und der sechsfache Weltmeister Lewis Hamilton nutzten ihren Bekanntheitsgrad, um auf die Feuer aufmerksam zu machen und zu Spenden aufzurufen.

Formel-1-Termine 2020

Präsentationen
11. Februar: Ferrari (Maranello)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg)

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 27.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 27.01., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE