Nico Rosberg rät Bottas: «Er muss besessen sein»

Von Andreas Reiners
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Valtteri Bottas startet 2020 den vierten Versuch, Lewis Hamilton bei Mercedes endlich dauerhaft zu schlagen. Nico Rosberg weiß, wie das geht und hat für den Finnen einen Rat.

Wie schlägt man Lewis Hamilton? Nico Rosberg kann diese Frage beantworten, er hat es 2016 geschafft, wurde im Mercedes Weltmeister. Es war in drei Jahren, in denen beide gemeinsam in der Hybrid-Ära um den Titel fuhren, das einzige Mal, dass Rosberg die Nase vorne hatte.

2016, nach dem Titelgewinn, trat Rosberg zurück. Seitdem versucht sein Nachfolger Valtteri Bottas, Hamilton zu knacken. Geschafft hat er es in drei Jahren nicht, so dass Hamilton jetzt bei fünf Titeln mit Mercedes in den letzten sechs Jahren und bei sechs Titeln insgesamt steht.

Er kündigte in Barcelona an: «Wenn ich Lewis 2020 schlagen will, muss ich weiter zulegen. Im vergangenen Jahr konnte ich einige Pole-Positions erringen und ein paar Rennen gewinnen, aber über die ganze Saison war Hamilton stärker. Ich weiss, dass ich ihn schlagen kann, wenn ich alles aus mir heraushole. Also muss ich es öfter schaffen, alles aus mir herauszuholen.»

Was muss der Finne noch tun? Der «einzig mögliche Weg», Hamilton zu schlagen, sei, dass der Finne den Titelverteidiger «destabilisiert», so Rosberg bei Auto Hebdo.

«Ich habe zumindest keine anderen Wege gesehen», so Rosberg: «Ich erinnere mich daran, als mir klar wurde, dass seine Verteidigung gebrochen war, als er während einer Pressekonferenz anfing, mit Snapchat zu spielen», sagte der Deutsche.

«Am nächsten Tag fuhr er schlecht. Alles spielt eine Rolle. Es mag unbedeutend erscheinen, aber diese Dinge können dich verunsichern. Wenn wir über Lewis sprechen, muss man verstehen, dass er umso stärker wird, je mehr du ihn angreifst und je aggressiver du mit ihm wirst», weiß Rosberg.

«Deshalb ist es notwendig, in seine Gedanken einzusteigen, und das ist nicht einfach. Man muss ihm eine Saat des Zweifels in den Kopf setzen», fuhr Rosberg fort.

«Valtteri muss als starker Gegner kontinuierlich dabei sein. Er muss besessen sein, damit Lewis seine Präsenz spürt.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 26.02., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Fr.. 26.02., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 12:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Fr.. 26.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
6DE