Coronakrise: Italien öffnet Grenzen im Juni

Von Rob La Salle
Formel 1
Ab Juni will Italien die Grenzen wieder öffnen, der Italien-GP in Monza soll am 6. September stattfinden

Ab Juni will Italien die Grenzen wieder öffnen, der Italien-GP in Monza soll am 6. September stattfinden

Die strengen Einreisebestimmungen wurden in einigen europäischen Ländern bereits gelockert, auch Italien, das von der Coronavirus-Pandemie besonders hart betroffen war, will im Juni wieder Urlauber ins Land lassen.

Österreich, Deutschland und die Schweiz haben am Samstag bereits ihre Grenzkontrollen gelockert, und auch Italien will ab dem 3. Juni nachziehen und sogar alle Reisebeschränkungen aufheben. Das sieht eine Anordnung vor, die von der Regierung in Rom am gestrigen Samstag abgenickt wurde.

Die von der Covid-19-Katastrophe besonders arg gebeutelten Italiener dürfen demnach ab Anfang Juni wieder Inlands- und Auslandsreisen unternehmen. Auch Einreisen nach Italien sollen dann wieder möglich werden. Seit dem 11. März sind den Italienern Reisen ausserhalb der unmittelbaren Heimatregion untersagt.

Und der Lockdown zeigt Wirkung – die erschreckend hohen Fallzahlen nehmen stetig ab, am gestrigen Samstag wurden im ganzen Land noch 875 Neuinfektionen und 153 Corona-Opfer gemeldet. Ende April waren es noch etwa 2000 Neuinfizierte und rund 300 Todesopfer, die pro Tag erfasst wurden. Dennoch: Im Vergleich zu den deutschsprachigen Ländern hat sich die Lage in Italien noch nicht so stark entspannt.

In Österreich ist Italien denn auch explizit von der Lockerung des Grenzregimes ausgenommen, aus dem Aussenministerium in Wien hiess es gegenüber der Nachrichtenagentur APA noch am Freitag: «Es gibt keine Basis für eine Grenzöffnung zu Italien, weil die Zahlen noch nicht passen.»

Bundeskanzler Sebastian Kurz bekräftigte gleichentags in Linz, dass es «noch keine Perspektive» mit Italien gibt. Die völlige Öffnung der Grenzen zu Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz ist für den 15. Juni geplant. Österreicher dürfen ab dem 3. Juni nach Italien einreisen, müssen bei der Rückkehr aber 14 Tage in Quarantäne.

Im neuesten Formel-1-Kalenderentwurf ist auch ein Rennen in Italien vorgesehen, dieses soll nach aktuellem Stand am 6. September auf dem Highspeed-Kurs von Monza über die Bühne gehen. Der Auftakt soll am 5. Juli auf dem Red Bull Ring in Spielberg erfolgen.

In Österreich haben seit dem 15. Mai die Restaurants, Kaffeehäuser und Gasthöfe wieder geöffnet; ab 29. Mai sperren die Beherbergungsbetriebe wieder auf. Museen, Tierparks und Bibliotheken durften bereits in dieser Woche ihre Türen wieder öffnen. Für die Kunst- und Kulturbetriebe existiert jetzt ein Comeback-Konzept, das auch im Sport Anwendung finden darf.

Ab 1. Juni dürfen Kulturveranstaltungen (Theater, Kabaretts, Musikveranstaltungen) mit maximal 100 Personen durchgeführt werden, wenn die Abstandsregeln (1 Meter) und Hygienevorschriften eingehalten werden. Am 1. Juli werden in Österreich Ansammlungen von bis zu maximal 500 Personen erlaubt; ab 1. August darf der Publikumsaufmarsch auf 1000 Menschen erhöht werden. Das wird als Zugeständnis der Politik für die prestigeträchtigen Salzburger Festspiele gewertet.

Obwohl in der EU inzwischen mehr als 1,8 Millionen Menschen positiv auf Corona getestet wurden, ging die Zahl der Erkrankten in Österreich innerhalb der letzten Woche um 24 Prozent zurück. Sie sank jetzt erstmals seit März auf unter 1000. Nur noch 47 Personen befinden sich in Österreich wegen Corona auf einer Intensivstation. Das entspricht einen Rückgang um 41 Prozent innerhalb von sieben Tagen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm