ORF und ServusTV zeigen Österreich-GP 2021

Von Gino Bosisio
Formel 1
Formel 1 im ORF statt RTL – die österreichischen TV-Sender ServusTV und ORF sind in vielen Bereichen Deutschlands zu empfangen

Formel 1 im ORF statt RTL – die österreichischen TV-Sender ServusTV und ORF sind in vielen Bereichen Deutschlands zu empfangen

Die Formel 1 im Free-TV wird in Österreich ab 2021 im ORF und bei ServusTV zu sehen sein, es zeichnet sich eine interessante Lösung ab.

Der angekündigte Ausstieg des frei empfangbaren deutschen Privatsenders RTL aus der Formel-1-WM mit Ende 2020 hat hohe Wellen geschlagen, und das aus gutem Grund. Die Kölner haben die Königsklasse des Vierradsports seit der Saison 1991 durchgehend im Programm – mit dem Aus endet eine Jahrzehntelange Erfolgsgeschichte.


Durch den Rückzug von RTL bleibt die Formel 1 im frei empfangbaren Fernsehen ausgerechnet im Auto-Megaland Deutschland quasi unsichtbar. Zuletzt hat sich jedoch auch für die deutschen Fans wieder etwas Hoffnung breit gemacht.  Grund dafür ist die Allianz zwischen dem staatlichen ORF und dem österreichischen Privatsender ServusTV aus dem Red Bull Media House.

Diese beiden TV-Anstalten werden im Jahr 2021 jeweils die Hälfte der Rennen zeigen. Und ServusTV und ORF sind in vielen Bereichen Deutschlands zu empfangen. ServusTV hat auch einen eigenen Deutschland-Ableger mit leicht abweichendem Programm. Der ORF musste die Rechte ab der Saison 2021 ebenfalls neu verhandeln.


Welcher Grand Prix in der Saison 2021 dann wo laufen wird, ist derzeit noch offen. Man darf aber davon ausgehen, dass ServusTV Überschneidungen mit der MotoGP tunlichst vermeiden will. Eines ist aber bereits durchgesickert: Der Österreich-GP, der auf dem Red Bull Ring in Spielberg über die Bühne geht, soll 2021 sowohl im ORF als auch bei ServusTV zu sehen sein.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz stellte zuletzt nach einem Meeting mit Medien-Journalisten bezüglich der zunehmenden Komplexität von Sportrechten und der dafür gebotenen Geldsummen fest: «Dass wir alle Sportrechte unbedingt haben müssen, diese Zeiten sind vorbei.» Der ORF verzichtet bereits aus Kostengründen auf die Fussball Champions League, holte sich aber nun – ebenfalls gemeinsam mit ServusTV – eine Paket an der Fussball Europa League zurück ins Haus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE