Fernando Alonso (Renault): «2021 ohne Siegchance»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso

Fernando Alonso

​Superstar Fernando Alonso sagt in einem Interview beim Online-Kongress «PL4NETS Wellbeing Summit 2020»: «Ich weiss, dass ich 2021 mit Renault keine Siegchance haben werde. Unsere Stunde schlägt 2022.»

Der zweifache Formel-1-Champion Fernando Alonso hat an einem Interview teilgenommen mit seinem spanischen Kumpel, dem Basketballspieler Pau Gasol, dies im im Rahmen des Online-Kongresses «PL4NETS Wellbeing Summit 2020».

Der 32fache GP-Sieger Alonso macht sich keine Illusionen: «Im kommenden Jahr fahren wir in der Formel 1 mehr oder weniger mit den Modellen von heute. Ich weiss, dass ich 2021 mit Renault keine Siegchance haben werde. Aber es ist eine tolle Herausforderung, sich in ein Projekt reinzuhängen, damit 2022 unsere Stunde schlägt.» Dann, wenn die Formel 1 eine neue Modellgeneration erhält.

Eine Spektakelgarantie gibt es vom Asturier dennoch, denn Alonso sagt: «Wenn ich das Helmvisier herunterklappe, dann spielt es für mich keine Rolle, ob ich um den zehnten, siebten oder vierten Rang kämpfe, ich fahre immer so, als ginge es in der letzten Kurve der letzten Runde des letzten Saisonrennens noch um den Titel.»

«Natürlich habe ich mir alle Rennen angeschaut, aber derzeit gilt meine Aufmerksamkeit vor allem der Vorbereitung aufs Indy 500. Die Situation in Amerika ist wegen Corona schwierig, du brauchst Bewilligungen, und das Reisen ist umständlich. Aber es wird schon alles klappen.»

«Ab September konzentriere ich mich dann wieder voll und ganz auf die Formel 1. Ich freue mich auf dieses neue Abenteuer.»

Im Gespräch mit Pau Gasol schlägt Alonso auch nachdenkliche Töne an. So redet er vor allem jungen Spaniern ins Gewissen, damit sie der Corona-Krise mit grösster Sorgfalt begegnen. «Wir müssen immense soziale Verantwortung zeigen. Was passiert ist, das werden wir nicht so schnell vergessen. Ich bin stolz auf meine Mitmenschen, wie sich sich dieser Pandemie entschlossen entgegengestellt haben. Aber wir müssen auch weiterhin Solidarität zeigen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE