Daniel Ricciardo (Renault): «Schneller als Ferrari»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo

​Renault-Fahrer Daniel Ricciardo ist in den vergangenen beiden Rennen jeweils Achter geworden und sagt: «Wenn alles stimmt, dann sind wir nicht weit von Racing Point entfernt. Wir sind schneller als Ferrari.»

Drei Rennen, drei Mal ist ein Renault auf dem achten Platz ins Ziel gekommen – Esteban Ocon beim Österreich-GP, Daniel Ricciardo beim Steiermark-GP und beim Ungarn-GP. Der Australier Ricciardo liegt derzeit mit acht Punkten auf dem elften WM-Zwischenrang.

Der siebenfache GP-Sieger ist davon überzeugt: Renault ist unter Wert geschlagen worden. «Achte Ränge sind nicht übel, aber wir haben gesehen – da war mehr Speed. Wir sind nicht weit von einem Niveau entfernt, um ein Wörtchen mitzureden um fünfte und sechste Plätze. Wir sind derzeit schneller als Ferrari.»

«Wir wissen, dass wir mehr können, der Renn-Speed stimmt. So langsam kommt alles zusammen. In Ungarn hatten wir gemessen an McLaren die Oberhand. Unser Tempo war nicht weit entfernt von Racing Point, das ist nicht so schäbig.»

«Ich bin nach meinem achten Platz in Ungarn zufrieden, weil ich weiss – ich hätte nicht arg viel mehr herausholen können.»

Weniger Freude hatte Esteban Ocon, der zum zweiten Mal in Folge leer ausging und in Ungarn nur auf Rang 14 landete. «Ein Wochenende zum Vergessen», so der Franzose. «Wir liessen beide Autos gleichzeitig abfertigen, und ich war leider der hintere. Das Tempo der Autos im Mittelfeld ist so gleichmässig, dass es danach nicht möglich war, nach vorne zu stossen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE