Lewis Hamilton (Mercedes/1.): «Das ist verrückt»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Der sechsfache Weltmeister Lewis Hamilton fährt in Mugello zu seiner 95. Pole-Position in der Formel 1. Der Engländer ist 59 Tausendstelsekunden schneller als sein Mercedes-Stallgefährte Valtteri Bottas.

Der Finne Valtteri Bottas war in vier Trainingssegmenten von Mugello der schnellste Mann gewesen, aber das reichte nicht, um Lewis Hamilton hinter sich zu halten: 95. Formel-1-Pole Position für den sechsfachen Formel-1-Champion Lewis Hamilton, seine siebte in dieser Saison nach den WM-Laufen Steiermark, Ungarn, Grossbritannien, Spanien, Belgien und Italien; das ist auch seine achte Pole in Italien nach den Pole-Positions ins Monza 2009, 2012, 2014 bis 2017 sowie 2020.

Lewis nach dem Qualifying: «Das ist ein hartes Wochenende, diese Bahn fordert uns Fahrern alles ab, eine echte Herausforderung. Valtteri war das ganze Wochenende über sehr schnell unterwegs, er hatte am Freitag die Nase vorn und auch am Samstagmorgen, selbst noch im ersten Quali-Segment.»

«Ich musste die Ärmel hochkrempeln, weil mir klar war, dass wir in verschiedenen Kurven nicht alles aus dem Wagen holen. Ich konnte meine Linien optimieren, zusammen mit den Ingenieuren konnten wir die Abstimmung verfeinern, sie haben einen tollen Job gemacht, und das Ergebnis ist diese Bestzeit.»

«Endlich konnte ich mal alle Kurven nach Wunsch auf den Punkt bringen. Einfach war das nicht, denn ganz zum Schluss kam mehr Wind auf, das ist wohl auch der Grund, wieso meine erste schnelle Runden in Q3 schneller war als die letzte.»

«Was wir hier zeigen, das ist verrückt, das kommt im Fernsehen überhaupt nicht rüber. Die Kurven 6 bis 9 fahren wir mit fast 290 Sachen, das ist wirklich durchgeknallt. In den beiden Arrabiata-Kurven nehmen die Fliehkräfte ständig zu. Es ist unfassbar.»

«Ich bin sehr glücklich mit der Bestzeit. Es ist mir gelungen, mich seit Freitag markant zu steigern, aber ich hatte nie eine Sekunde Ruhe. Valtteri ist sehr gut gefahren und hat mich ständig in Atem gehalten.»

Qualifying, Mugello

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:15,144 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,059 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,356
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,810
5. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,126
6. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,167
7. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,212
8. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,399
9. Carlos Sainz (E), McLaren, +2,726
10. Esteban Ocon (F), Renault, keine Zeit
11. Lando Norris (GB), McLaren, +1,496
12. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,710
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,710
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,714
15. Romain Grosjean (F), Haas, +2,110
16. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,981
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +2,076
18. George Russell (GB), Williams, +2,088
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,176
20. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,204

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE