Sakhir-GP im Fernsehen: Holt sich Russell die Pole?

Von Otto Zuber
Formel 1
George Russell kann sich im Mercedes die Pole sichern

George Russell kann sich im Mercedes die Pole sichern

George Russell, der für Lewis Hamilton einspringen darf, war am Trainingsfreitag der Schnellste. Auch im Qualifying sind die Silberpfeile die Favoriten. Im Renntrimm hat aber Red Bull Racing die Nase vorn.

Auch Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner kam nach dem gestrigen Trainingsfreitag in Sakhir nicht umhin, den jungen Mercedes-Nachwuchspiloten George Russell für seine Performance zu loben. Schliesslich hatte der 22-jährige Brite in beiden Sessions die Bestzeit aufgestellt – im Mercedes von Weltmeister Lewis Hamilton, der wegen seiner Covid-19-Infektion nicht am zweitletzten Rennwochenende teilnehmen kann.

«George hat einen sehr guten Job gemacht, Bestzeit in beiden Trainings, das ist schon beachtlich», erklärte Horner mit Blick auf den jungen Rennfahrer aus King’s Lynn, der normalerweise im Williams um den Q2-Einzug kämpfen muss. An diesem Wochenende hat er hingegen gute Karten, sich die beste Ausgangslage für den Sakhir-GP zu schaffen.

Das weiss auch Horner, der bei Sky Sports F1 nach drei Trainingsstunden eine vorsichtige Analyse wagte: «Auf einer Runde sieht Mercedes besser aus als wir, im Renntrimm sind wir etwas schneller.» Der leitende Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin stimmt ihm zu: «George hat sich gut eingewöhnt, er und Valtteri (Bottas) haben offenbar den Speed, um im Kampf um die Pole ein Wörtchen mitzusprechen. Aber unsere Longruns war heute nicht so gut. Red Bull Racing scheint in dieser Hinsicht stärker aufgestellt zu sein.»

«Das Fehlen der mittelschnellen und schnellen Kurven verändert den Charakter der Strecke ein wenig und wir haben den gesamten Tag über am Set-up getüftelt, um das Auto in den langsamen Kurven besser abzustimmen. Diese zählten in der vergangenen Woche nicht unbedingt zu unseren Stärken», räumte der Engländer ausserdem ein. Und er betonte: «Deshalb werden wir uns ein bisschen damit beschäftigen, die Einschränkungen mit hoher Spritmenge besser zu verstehen. Aber es gibt mehrere Dinge, an denen wir arbeiten müssen.»

Wer nicht verpassen will, wie sich die GP-Stars im Kampf um die Startplätze schlagen, findet hier alle TV-Zeiten der deutschsprachigen Fernsehsender.

Sakhir-GP im Fernsehen

Samstag, 5. Dezember
8.30 Uhr: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
10.00 Uhr: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
14.25 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Teamchefs
14.55 Uhr: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung 3. Freies Training
15.00–16.00 Uhr: Drittes freies Training
17.00 Uhr: RTL – 3. Freies Training Highlights
17.45 Uhr: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung Qualifying
17.45 Uhr: ORF 1 – Formel-1-News
17.50 Uhr: SRF 2 – Beginn Berichterstattung Qualifying
17.55 Uhr: RTL – Beginn Berichterstattung Qualifying
17.55 Uhr: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
18.00–19.00 Uhr: Qualifying
19.30 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Qualifying

Sonntag, 6. Dezember
0.05 Uhr: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
1.05 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
4.35 Uhr: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
5.35 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
10.35 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
14.15 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Teamchefs
15.00 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
15.20 Uhr: ORF – Formel-1-News
16.15 Uhr: RTL – Countdown zum Rennen (mit Schumacher-Doku)
16.30 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Qualifying
17.00 Uhr: Sky Sport 2 – Vorberichte
17.30 Uhr: SRF Info – Beginn Berichterstattung Rennen
17.50 Uhr: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Rennen
17.55 Uhr: RTL – Beginn Berichterstattung Rennen
18.05 Uhr: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung Rennen
18.10 Uhr: Rennen
19.55 Uhr: RTL – Siegerehrung und Highlights
20.00 Uhr: Sky Sport 2 – Analysen und Interviews
20.00 Uhr: ORF 1 – Rennanalyse
20.30 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Rennen
22.05 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

WM-Stand Fahrer nach 15 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 201
3. Verstappen 189
4. Ricciardo 102
5. Pérez 100
6. Leclerc 98
7. Norris 86
8. Sainz 85
9. Albon 85
10. Gasly 71
11. Stroll 59
12. Ocon 42
13. Vettel 33
14. Kvyat 26
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 533
2. Red Bull Racing 274
3. McLaren 171
4. Racing Point 154
5. Renault 144
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 97
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE