FP3 Abu Dhabi: Max Verstappen mit Bestzeit

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Max Verstappen war im dritten Training der Schnellste

Max Verstappen war im dritten Training der Schnellste

Max Verstappen war wie schon im ersten freien Training auch in der letzten Trainingsstunde der Schnellste auf dem Yas Marina Circuit. Alex Albon blieb eine halbe Sekunde langsamer und belegte damit den zweiten Platz.

Obwohl die wichtige zweite Trainingssession in Abu Dhabi durch das Feuer im Heck von Kimi Räikkönen verkürzt worden war, liessen sich die GP-Stars zu Beginn der letzten freien Trainingsstunde Zeit, bis sie auf die Piste ausrückten. Diese war mit 37,7 Grad Celsius auch noch sehr heiss, fürs Qualifying im Flutlicht sind deutlich tiefere Temperaturen zu erwarten. So verstrichen die ersten zehn Minuten, ohne dass sich irgendein GP-Pilot blicken liess.

Erst 17 Minuten nach dem Start der Session durchbrachen Nicholas Latifi, Kevin Magnussen und Pietro Fittipaldi die Stille, auch Antonio Giovinazzi rückte wenige Augenblicke später aus und sein Alfa Romeo-Teamkollege Kimi Räikkönen tat es ihm gleich. Das Quintett wählte die weichen Reifen für die erste Auswahl.

Während Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner im Live-TV-Interview mit Sky Sports F1 verriet, dass man sich in der Nacht auf Samstag vor allem darauf konzentriert habe, den Rückstand auf Mercedes im dritten Sektor zu verringern, stellte Latifi mit 1:39,812 min eine bescheidene erste Rundenzeit auf. Magnussen war der Nächste, der die Start-Ziel-Linie kreuzte und mit 1:40,258 min wurde er bald von Fittipaldi mit 1:40,137 min auf die dritte Position gedrängt.

Lange durfte sich Latifi dennoch nicht freuen, denn Giovinazzi schaffte zum Start eine Rundenzeit von 1:39,190 min, die selbst schnell unterboten wurde, denn Mercedes-Pilot Valtteri Bottas schaffte den Yas Marina Rundkurs in 1:38,034 min. Noch schneller war Alex Albon unterwegs, mit 1:37,536 min übernahm der Red Bull Racing-Pilot die Führung.

Lando Norris, der auf den Medium-Reifen unterwegs war, reihte sich mit 0,431 sec Rückstand auf der zweiten Position ein, von der er von Lewis Hamilton verdrängt wurde. Der Weltmeister verpasste die Bestzeit von Albon um 25 Tausendstel. Albons Teamkollege Max Verstappen liess sich kurz vor Halbzeit seine erste Rundenzeit notieren und mit 1:37,175 min legte der Niederländer eine neue Bestmarke, mit der er fast vier Zehntel schneller als Hamilton blieb.

So führten der Red Bull Racing-Stars Verstappen und Albon die Zeitenliste zur Halbzeit vor Hamilton, Norris, Charles Leclerc, Bottas, Sergio Pérez, Daniel Ricciardo, Pierre Gasly und Esteban Ocon an. Auf den weiteren Plätzen folgten nach 30 Minuten Sebastian Vettel, Daniil Kvyat, Lance Stroll, Giovinazzi, Latifi, Räikkönen, George Russell, Magnussen, Fittipaldi und Sainz – der noch keine gezeitete Runde gedreht hatte.

In der Folge verbesserte sich Verstappen mit 1:36,734 min deutlich und Hamilton, der die zweitschnellste Runde schaffte, war mehr als eine halbe Sekunde langsamer als sein 23-jähriger Gegner. Albon, Bottas, Norris, Pérez, Leclerc, Sainz, Ricciardo und Gasly komplettierten 20 Minuten vor dem Ende die Top-10, Vettel belegte die zwölfte Position.

Hamilton verkürzte den Rückstand in der Folge au 0,278 sec, während an Albons Renner eifrig geschraubt wurde. Sein Teamkollege Verstappen hielt sich an der Spitze und rückte noch einmal aus, bevor er sich drei Minuten vor dem Ende mit 1:36,251 min noch einmal verbesserte.

3. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36,251 min
2. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,501 sec
3. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,626
4. Esteban Ocon (F), Renault, +0,648
5. Lando Norris (GB), McLaren, +0,743
6. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,761
7. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,779
8. Carlos Sainz (E), McLaren, + 0,817
9. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,834
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,976
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, + 1,015
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,019
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,120
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, + 1,477
15. George Russell (GB), Williams, + 1,635
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1,649
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,018
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,206
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,514
20. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,908

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 23:50, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do.. 05.08., 23:55, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Fr.. 06.08., 00:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 06.08., 00:10, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr.. 06.08., 01:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 06.08., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 03:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 06.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE