Sebastian Vettel: Warnung von Aston Martin-Teamchef

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

​Aston Martin-Teamchef Otmar Szafnauer ist überaus zufrieden mit dem Arbeitsbeginn von Sebastian Vettel beim früheren Racing Point-Rennstall. Aber er warnt den vierfachen Formel-1-Weltmeister vor einer Gefahr.

Sebastian Vettel hat die Arbeit bei Aston Martin (früher Racing Point) aufgenommen. Und der vierfache Formel-1-Champion aus Heppenheim beeindruckt die Fachkräfte des Rennstalls aus Silverstone, wie Aston Martin-Teamchef Otmar Szafnauer beschrieben hat: «Vettel ist nicht nur ein Rennfahrer, das ist ein Techniker hinter dem Lenkrad. Dies hat einer unserer Ingenieure zu mir gesagt, nachdem er erstmals mit Sebastian zu tun hatte. Sebastian ist wie ein Schwamm, der alle Eindrücke aufsaugt.»

«Wir spüren seinen Hunger. Er stellt alle richtigen Fragen. Er will jedes Detail wissen. Unsere Leute sind von Vettel tief beeindruckt. Da begegnen sich Fahrer und Techniker auf Augenhöhe. Das ist genau einer jener Punkte, die wir uns von ihm erhofft hatten.»

Allerdings warnt Szafnauer den erfahrenen Vettel vor dem jungen Lance Stroll. «Sebastian und Lance sollen zunächst einmal Stallgefährten sein, dann Gegner. Wir glauben, dass beide von der Zusammenarbeit profitieren können und das Team nach vorne bringen können. Aber das wird für Sebastian nicht einfach werden – denn Lance ist sehr, sehr schnell.»

Der Kanadier fuhr 2020 seine bislang beste Formel-1-Saison und holte vom Steiermark-GP im Juli bis Anfang September in Monza jedes Mal Punkte, mit Rang 3 im Italien-GP als Highlight. Auch in Mugello war der Kanadier gut unterwegs, bevor er wegen eines Unfalls ausschied. Es dauerte einige Rennen, bis Stroll wieder Tritt fand, den Eifel-GP musste er wegen einer Corona-Erkrankung auslassen.

In der Türkei errang Stroll eine sensationelle Pole-Position und führte überlegen, bis er wegen Reifenproblemen aufgrund eines beschädigten Fahrzeugs zurückfiel. In Sakhir fing sich Stroll wieder und wurde erneut Dritter.

Über Sebastian Vettel meinte der 22jährige Stroll gegenüber unseren Kollegen von Autohebdo keck: «Er ist sehr erfahren und weiss, was ein Team braucht, um erfolgreich zu sein. Aber ich persönlich erwarte nichts Besonderes. Mehr Ressourcen zur Verfügung zu haben und nun Aston Martin zu heissen, das verändert die DNA dieses Rennstalls nicht. Wir werden nicht auf einen Schlag zu einem grossen Team. Es ist Eines, alles zu erhalten, was du brauchst, aber es ist etwas Anderes, das alles auch umzusetzen.»

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Präsentationen
15. Februar: McLaren (Woking)
19. Februar: AlphaTauri (Internet)
22. Februar: Alfa Romeo in Warschau
2. März: Mercedes (Internet)
5. März: Williams (Internet)

Wintertests
12.–14. März in Sakhir, Bahrain

Saison
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Austragungsort offen
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
2DE