Villeneuve über Verstappen: «Keine Fehler erlaubt»

Von Vanessa Georgoulas
​Jacques Villeneuve ist überzeugt: Max Verstappen hat zum ersten Mal eine echt Chance auf den WM-Titel

​Jacques Villeneuve ist überzeugt: Max Verstappen hat zum ersten Mal eine echt Chance auf den WM-Titel

Jacques Villeneuve erwartet einen langen Titelkampf zwischen Red Bull Racing und Titelverteidiger Mercedes. Der Formel-1-Champion von 1997 weiss: Der Druck, der auf Max Verstappens Schultern lastet, ist gross.

Die Formel-1-Saison ist erst ein Rennen alt, und schon wird ausführlich über den diesjährigen Titelkampf diskutiert. Dies, weil Red Bull Racing beim ersten Rennwochenende in der Wüste von Bahrain bestätigt hat, was sich schon während der dreitägigen Testfahrten abgezeichnet hatte: Der Rennstall aus Milton Keynes ist stärker als in den Vorjahren in die WM gestartet.

Im Qualifying hatte Max Verstappen die Nase deutlich vorn, im Rennen triumphierte dennoch Mercedes-Star Lewis Hamilton. Der Titelverteidiger schonte seine Reifen und profitierte auch von der cleveren Strategie seines Teams. Polesetter Verstappen musste sich deshalb mit dem zweiten Platz begnügen.

Red Bull Racing hat den Sieg verschenkt, betont denn auch Villeneuve im Gespräch mit dem «Corriere della Sera»-Kollegen. «Red Bull Racing hat ein grossartiges Auto, aber in Bahrain wurden sie kalt erwischt. Sie hatten den Sieg in der Tasche, aber sie fanden einen Weg, das Rennen trotzdem zu verlieren», analysiert er gewohnt offen.

Verstappen wird kein leichtes Spiel gegen den siebenfachen Champion im Mercedes haben, ist sich der Weltmeister von 1997 sicher. «Es wird ein langer Spitzenkampf», prophezeit der Kanadier, und stellt klar: «Der Druck, der auf Verstappen lastet, hat sich verändert, es sind keine Fehler mehr erlaubt.»

Gegenüber der «Gazzetta dello Sport» erklärte Villeneuve: «In diesem Jahr hat Verstappen alles, was er braucht, und auch einen Teamkollegen, der ihn im Kampf gegen Mercedes unterstützen kann. Perez kann mehr für Verstappen machen als Bottas für Hamilton. Aber wir müssen abwarten und schauen, wie Verstappen mit dem Druck in dieser Saison klarkommen wird. Denn im Grunde hat er zum ersten Mal eine echte Chance auf den Titelgewinn.»

Bahrain-GP in Sakhir

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:32:03,897 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +0,745 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +37,383
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +46,466
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,047
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +59,090
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:06,004 min
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:07,100
09. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,692
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:26,713
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:28,864
12. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda (Fahrzeug nach Kollision beschädigt)
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes (Turbolader)
Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault (Bremsen)
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari (Unfall)

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Portimão, Portugal
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Fr.. 24.09., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 10:25, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 24.09., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 24.09., 13:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE