Alain Prost über Fernando Alonso: Psycho-Spiele

Von Rob La Salle
​Der vierfache Formel-1-Champion Alain Prost (66) glaubt: «Psycho-Spiele zwischen unseren Piloten sind nicht zu vermeiden.» Der Alpine-Sonderberater sagt, wie ein Ausufern verhindert werden soll.

Alain Prost muss keiner etwas über Psycho-Spiele erklären. Der heute 66jährige Sonderberater des Alpine-Rennstalls war Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre in ein zermürbendes Duell mit Ayrton Senna verwickelt. Heute geht es bei Alpine darum, die Egos von Fernando Alonso und Esteban Ocon in Einklang zu bringen. Beide Formel-1-Piloten gelten nicht unbedingt als pflegeleicht, was den Umgang mit Stallgefährten angeht.

«Ein gewisses Mass an Psycho-Spielen ist zwischen Stallgefährten unvermeidlich», sagt der 51fache GP-Sieger Prost. «Es ist auch normal, dass dabei einer der beiden die Oberhand gewinnen wird. Was hingegen wichtig ist – dass keiner der Fahrer durch diesen Wettkampf destabilisiert wird.»

«Im Idealfall ist mal der eine Fahrer schneller, mal der andere», so Prost gegenüber dem Figaro. «Kompliziert wird es, wenn ein Pilot vom anderen regelmässig geschlagen wird, so wie das Esteban im vergangenen Jahr mit Daniel Ricciardo passiert ist. Also ist es ganz elementar, dass die beiden Fahrer gut zusammenarbeiten. Es liegt an uns eine Atmosphäre im Team zu erzeugen, welche verhindert, dass die Partnerschaft zerfällt.»

Bahrain-GP in Sakhir

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:32:03,897 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +0,745 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +37,383
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +46,466
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,047
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +59,090
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:06,004 min
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:07,100
09. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,692
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:26,713
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:28,864
12. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda (Fahrzeug nach Kollision beschädigt)
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes (Turbolader)
Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault (Bremsen)
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari (Unfall)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 28.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 28.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 15:55, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 28.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 18:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 28.10., 19:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 28.10., 19:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
3DE