AlphaTauri: Gasly toller 5., Crash von Yuki Tsunoda!

Von Mathias Brunner
Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda

​Der Franzose Pierre Gasly zeigt im AlphaTauri-Honda eine brillante Leistung: Startplatz 5 in Imola, sein zweitbestes Quali-Ergebnis. Yuki Tsunoda hingegen schied früh durch einen heftigen Unfall aus.

Fünfter Startplatz für Pierre Gasly, das ist eine tolle Leistung des Franzosen im Abschlusstraining zum Imola-GP. Um seine beste Quali-Darbietung zu egalisieren (Vierter in Hockenheim 2019 und Imola 2020), fehlten dem AlphaTauri-Honda-Piloten auf Charles Leclerc nur fünf Hundertstelsekunden!

Gasly nach dem Training: «Ich bin wirklich glücklich, weil mir eine extrem saubere Runde gelungen ist. Auf Startplatz 5 bin ich vor unserem Heimrennen sehr stolz. Auch unser Renn-Speed stimmt, der Grand Prix kann kommen!»

«Ich bin auf alles vorbereitet. Vielleicht bringt Regen zusätzliche Würze ins Rennen, vielleicht gibt’s weiter vorne etwas Drama. Und dann müssen wir bereit sein, um eine Chance beim Schopf zu packen!»

So wie das Gasly und AlphaTauri 2020 in Monza taten, als Pierre sensationell zum Sieg fuhr.

Am anderen Ende des Wohlfühlspektrums: Yuki Tsunoda. Der Japaner schied im ersten Quali-Teil durch einen Crash aus und ist zerknirscht. «Ich muss mich beim Team entschuldigen, ich griff in der Schikane zu vehement an und habe dafür bezahlt. Das ist jammerschade, denn bis dort hatte sich der Wagen prima angefühlt.»

«Es wird ein hartes Stück Arbeit, sich im Rennen vom letzten Platz nach vorne zu arbeiten. Aber ich weiss, dass wir ein schnelles Auto haben, und vielleicht kommt uns das Wetter zu Gute.»

AlphaTauri-Technikchef Jody Egginton: «Wir sind mit der Konkurrenzfähigkeit des Autos zufrieden. Yuki war auf einer starken Runde, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hat. Solche Dinge passieren jungen Piloten. Ich bin sicher, er wird das abhaken. Für uns war zunächst wichtig zu wissen, dass Tsunoda in Ordnung ist. Dann war es gut zu sehen, dass der Wagen zwar beschädigt, aber für Sonntag reparabel ist.»

«Bei Pierre war’s eine Quali ohne Probleme, zuletzt hat er mit seiner fünftbesten Zeit wirklich so gut wie alles aus dem Wagen gepresst. Unser Platz in der dritten Startreihe ist repräsentativ auf dieser Bahn, wir können am vorderen Ende des Mittelfelds mitmischen und sollten in der Lage sein, am Sonntag üppig zu punkten.»

Qualifikation Imola

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:14,411
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:14,446
03. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:14,498
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:14,740
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:14,790
06. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:14,826
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:14,875
08. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:14,898
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:15,210
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, ohne Zeit
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:15,199
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:15,261
13. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:15,394
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:15,593
15. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:15,593
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:15,974
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:16,122
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:16,279
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:16,797
20. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, ohne Zeit (Unfall)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 09.08., 18:04, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 09.08., 21:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 09.08., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 09.08., 23:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT