Valtteri Bottas: «Habe noch viele gute GP-Jahre»

Von Vanessa Georgoulas
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Mercedes verkündete am gestrigen Samstag die Weiterverpflichtung von Lewis Hamilton. Valtteri Bottas wartet noch auf das Ende seiner Vertragsverhandlungen. Und er betont: «Ich bin noch nicht fertig mit der Formel 1.»

Über die Mercedes-Zukunft von Valtteri Bottas wird schon seit Wochen spekuliert. Das liegt nicht nur am Formtief des Finnen, der seit neun Monaten auf seinen zehnten GP-Sieg wartet und mit 74 Punkten den fünften WM-Zwischenrang belegt, während sein Teamkollege Lewis Hamilton mit 138 Zählern auf Platz 2 zu finden ist.

Auch die Tatsache, dass mit Williams-Pilot ein Talent im Fahrerkader der Sternmarke zu finden ist, der sich für eine Beförderung ins Werksteam anbietet, heizt die Kessel der Gerüchteköche an. Da stellt sich die Frage, was der 21-Jährige plant, sollte sein Abkommen mit seinem aktuellen Brötchengeber nicht erneuert werden.

Über einen Plan B will der stille GP-Star aber nicht sprechen, am Rande des Red Bull Rings erklärt er mit Verweis auf die gestern verkündete Vertragsverlängerung seines Stallgefährten: «Lewis wurde bestätigt und das andere Cockpit ist noch frei. Das Team muss entscheiden, wer im zweiten Auto sitzt. Und natürlich müssen wir diese Gespräche führen.»

«Ich habe noch viele gute GP-Jahre vor mir, ich liebe das Rennfahren und es ist definitiv noch nicht an der Zeit, um mich in anderen Motorsport-Serien oder gar anderen Sportarten umzuschauen», fügt Bottas eilends an. «Natürlich werde ich mich umschauen, sollte ich nicht mit Mercedes weitermachen, doch darüber muss ich noch nicht nachdenken.»

«Ich habe ein gutes Management-Team, das mir diesbezüglich noch nichts erzählt hat. Ich weiss nicht, ob sie mit anderen Teams verhandeln, denn sie wissen, wie wichtig es ist, dass ich mich auf das aktuelle Tagesgeschäft konzentriere. Aber ich werde mich bald damit auseinandersetzen, auch wenn ich noch kein Datum dafür nennen kann. Wir werden alle Optionen prüfen und die Gesamtsituation analysieren, doch vorerst konzentriere ich mich auf das anstehende Rennen hier in Österreich«, stellt der Mercedes-Pilot klar.

Abschlusstraining Österreich-GP

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:03,720
02. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:03,768
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:03,990
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:04,014
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:04,049
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:04,107
07. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:04,273
08. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:04,570 *
09. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:04,591
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:04,618
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:04,559
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:04,600
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:04,719
14. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:04,856
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:05,083
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:05,009
17. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:05,051
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:05,195
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:05,427
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:05,951
* muss in der Startaufstellung drei Ränge zurück

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
  • Sa.. 16.10., 17:20, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 16.10., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
2DE