Kimi Räikkönen: Hoffen nach Silverstone-Enttäuschung

Von Otto Zuber
Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen

Formel-1-Urgestein Kimi Räikkönen musste sich in Grossbritannien mit dem enttäuschenden 15. Rang begnügen. Der Weltmeister von 2007 erklärt, warum er trotzdem hoffnungsvoll auf den nächsten GP blickt.

Bis kurz vor dem Rennende durfte sich Kimi Räikkönen Hoffnungen auf einen Punkterang machen. Der Alfa Romeo-Pilot kämpfte auf Position 10 liegend gegen Red Bull Racing-Pilot Sergio Pérez, dabei kam sich das routinierte Duo zu nahe – am Ende kreuzte der Finne die Ziellinie als Fünfzehnter vor dem Mexikaner und den beiden Haas-Rookies.

Dennoch lässt die gute Silverstone-Form hoffen, wie Räikkönen mit Blick auf das nächste Kräftemessen in Ungarn festhält: qBeim letzten Rennen in Silverstone waren wir sehr nah an den Punkten dran. Ich war Zehnter, als ich mit Pérez zusammenkam, und ich denke, wir hätten bis zum Ende des Rennens um diesen Punkt kämpfen können.»

«Wir haben nichts gewonnen, aber wir können hoffen, dass wir diese Form nach Ungarn mitnehmen können, eine Strecke, auf der wir gut abschneiden können. Wie immer erwarten wir, dass es sowohl am Samstag als auch am Sonntag eng zugehen wird, aber wenn wir unseren Job gut machen, können wir ein gutes Ergebnis einfahren», macht sich der Champion von 2007 Mut.

Auch Teamchef Frédéric Vasseur gibt sich kämpferisch: «Ich werde nicht müde, es immer wieder zu sagen: Wir haben an die Türen der Top-Ten geklopft und wir müssen nur noch die richtigen Dinge tun, um den letzten Schritt zu machen. Wir haben die meiste Zeit des letzten Rennens in den Punkterängen verbracht. Und auf dem Silverstone Circuit, einer Strecke, die unserem Auto nicht wirklich liegt, lagen wir bis ein paar Runden vor Schluss auf der zehnten Position. Deshalb hoffen wir auf einer Strecke, die sich deutlich vom britischen Traditionskurs unterscheidet, noch mehr von unserem Potenzial abzurufen zu können.»

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 21.10., 19:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE