Ferrari mit Frühstart: Wieso Sainz und Leclerc fahren

Von Mathias Brunner
Ferrari testet in Fiorano

Ferrari testet in Fiorano

​Der berühmteste Formel-1-Rennstall hat seine Arbeit aufgenommen: Reservist Robert Shwartzman sowie die GP-Sieger Charles Leclerc und Carlos Sainz sind auf der Ferrari-Teststrecke Fiorano unterwegs.

Von wegen Formel-1-Testpause im Winter: Ferrari hat auf der Werks-Testbahn Fiorano einen dreitägigen Test angesetzt, damit Reservefahrer Robert Shwartzman und die Stammfahrer Carlos Sainz und Charles Leclerc für die Saison fit werden. Der Monegasse Leclerc hatte sich selber ein wenig durch den Kakao gezogen: «Ich bin fett geworden.»

Trotz der Formel-1-Winterpause ist ein solcher Test nicht verboten: Denn der in Israel geborene und in Russland aufgewachsene Shwartzman, der Spanier und der Monegasse sitzen in einem GP-Renner von 2021, dem Ferrari SF21.

Ferrari hat in den vergangenen Jahren immer wieder einen solchen Test angesetzt, um Piloten, Mechaniker und Ingenieure auf Trab zu bringen.

Am 24. Januar legte Shwartzman (Formel-3-Champion 2019 und Formel-2-Gesamtzweiter 2021) nur 77 Runden zurück, es war nass und kalt in Fiorano.

Der 23-jährige Robert ist wie der Italiener Antonio Giovinazzi in der GP-Saison 2023 Ersatzfahrer, sollten Sainz oder Leclerc nicht einsatzfähig sein.

Am 25. Januar wird die Arbeit mit Carlos Sainz fortgesetzt.

Formel 1 2023

Präsentationen
03. Februar: Red Bull Racing in New York
06. Februar: Williams im Internet
07. Februar: Alfa Romeo in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku *
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa *
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.02., 19:05, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • So.. 05.02., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 05.02., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.02., 19:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3