Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

McLaren: Monaco-Speziallackierung zu Ehren von Senna

Von Vanessa Georgoulas
Die McLaren-Speziallackierung zu Ehren von Ayrton Senna wurde von dessen Helm-Design inspiriert

Die McLaren-Speziallackierung zu Ehren von Ayrton Senna wurde von dessen Helm-Design inspiriert

Die McLaren-Stars Lando Norris und Oscar Piastri werden in Monaco in einem neuen Look unterwegs sein: Zu Ehren von Formel-1-Legende Ayrton Senna werden die GP-Renner der Beiden in einer Speziallackierung glänzen.

Das McLaren-Team hat sich für das GP-Highlight in Monaco etwas Besonderes einfallen lassen: Der Traditionsrennstall aus Woking wird Lando Norris und Oscar Piastri in speziell lackierten GP-Rennern auf die historische Strecke schicken. Die Lackierung ist ein Knicks vor der GP-Legende Ayrton Senna, dessen tragischer Tod sich in diesem Jahr zum 30. Mal jährt.

Der Brasilianer ist der erfolgreichste McLaren-Fahrer. Er trat zwischen 1988 und 1993 für das britische Team an und eroberte in dieser Phase 35 seiner 41 GP-Siege, drei WM-Titel in der Fahrer-Wertung und vier Gesamtsiege in der Konstrukteurswertung.

Mit sechs Siegen im Fürstentum krönte sich die unvergessene GP-Legende zum «König von Monaco», fünf davon feierte er zwischen 1989 und 1993 in Folge. Deshalb hat sich das Team entschieden, Senna im Rahmen des Rennens auf dem Circuit de Monaco Tribut zu zollen. Inspiriert wurde das Design, das die Farben Gelb, Grün und Blau umfasst, von Sennas Helm-Design.

Auch die Rennanzüge der beiden GP-Stars und die Bekleidung des Teams wird das Spezialdesign zeigen. Zudem hat McLaren Automotive auch einen Strassen-McLaren im Senna-Design entworfen, der von McLaren Special Operations von Hand lackiert wurde. Die ganze Aktion wurde gemeinsam mit Team-Partner «OKX» umgesetzt.

«Das Team ist stolz darauf, das aussergewöhnliche Leben und das Motorsport-Vermächtnis von Ayrton Senna durch diese McLaren-Lackierung zu würdigen und zu feiern. Senna wird nach wie vor als die grösste Ikone der Formel 1 und als McLarens erfolgreichster Fahrer verehrt und respektiert. Sein Einfluss auf McLaren ist enorm, nicht nur durch seine Rennerfolge, sondern auch durch seine Präsenz im Team und sein Vermächtnis», sagt McLaren-CEO Zak Brown.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 12:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507051820
5