Souveräner Sieg für Hamilton in Monza

Von Guido Quirmbach
Formel 1
Start: Hamilton in Front vor Massa

Start: Hamilton in Front vor Massa

Der McLaren-Pilot bringt sich zurück ins WM-Geschehen. Starker Perez, Nuller für Vettel, heimlicher Sieger Alonso.

Der Sieger des Grossen Preises von Italien heisst Lewis Hamilton. Nach der Pole war der Engländer bis auf wenige Runden souverän an der Spitze. Nach einer taktischen und fahrerischen Meisterleistung wurde der Sauber von Sergio Perez Zweiter vor dem Ferrari von Fernando Alonso. Der machte, auch dank der Hilfe von Teamkollege Massa, der Vierter wurde, einen wichtigen Schritt in Richtung WM-Titel.

Ohne Punkte verlässt Sebastian Vettel den königlichen Park von Monza. Erst wurde er wegen Abdrängens von Alonso mit einer Durchfahrtsstrafe belegt, dann rollte auf Rang sechs liegend aus. Auch Mark Webber konnte das Rennen nicht beenden.

Den erbte dann Michael Schumacher, der vor Nico Rosberg die sechsten Rang belegte. Die Mercedes stoppten zweimal und waren am Ende neben Perez die schnellsten Autos im Feld, doch mehr als die Ränge 6 und 7 war nicht drin, im Windschatten hinter Räikkönen überquerte der Kerpener die Ziellinie.

Weiterhin in den Punkten: Di Resta, Kobayashi und Senna.

So lief das Rennen:

Start: Alles geht gut in der ersten Kurve. Massa macht eine Position gut, der grosse Sieger der ersten Runde ist aber Alonso, der von Rang 10 bis auf P6 fährt.

3. Runde: Vettel überholt dank DRS Schumacher und liegt auf Rang vier.

7. Runde: Ebenfalls dank DRS passiert Alonso den Mercedes von Schumacher.

10. Runde: Vergne verliert seinen Toro Rosso beim Anbremsen der ersten Schikane und scheidet ohne einzuschlagen aus. Sah nach technischem Problem aus.

12. Runde: Webber passiert vor der Ascari-Schikane Di Resta und liegt auf P10. Der von hinten gestartete Hülkenberg liegt auf Position 16.

13. Runde: Der einzige, der halbwegs sicher ist, ist Hamilton an der Spitze, der rund 4 Sekunden Vorsprung auf Massa hat. Dahinter Button, Vettel und Alonso mit jeweils rund 2 Sekunden Abstand.

15. Runde: Mercedes frisst nach wie vor zu viel Reifen, Rosberg und Schumacher wechseln innerhalb einer Runde.

17. Runde: Grossartiges Manöver von Perez gegen Raikkönen, der Mexikaner übernimmt damit Rang 6. Kimi holt sich anschliessend neue Reifen.

19. Runde: Button passiert Massa und wird übernimmt P2. Massa geht anschliessend ebenfalls zur Box.

21. Runde: Vettel und Alonso kommen rein, Ferrari ist etwas schneller, aber Vettel bleibt vorn, allerdings ist der Spanier nun im Windschatten.

24. Runde: Innerhalb einer Runde wechseln beide McLaren, dadurch führt nun Perez, während Alonso Vettel angreift.

26. Runde: Vettel verteidigt gegen Alonso und drückt ihn dabei in der Curva Grunde in den Kies, nichts passiert, der Spanier ist stocksauer.

28. Runde: Hülkenberg, mit harten Reifen gestartet, wechselt auf die weiche Mischung.

29. Runde: Hamilton überholt Perez und geht wieder in Führung. Alonso überholt Vettel, dennoch wird seine Verteidigung gegen Alonso vor drei Runden untersucht.

32. Runde: Vettel erhält eine Durchfahrtsstrafe.

33. Runde Button rollt vor der Parabolica aus., laut McLaren-Funk die Benzinpumpe

34. Runde: Vettel tritt die Strafe an und fällt zurück auf Rang 10.

37. Runde: Massa wird aufgefordert, die Reifen zu schonen mit dem dezenten Hinweis, dass Alonso hinter ihm sei.

38. Runde: Perez passiert Räikkönen, Vettel überholt Webber, Schumacher geht zum zweiten Stopp.

40. Runde: Massa lässt Alonso vorbei.

42. Runde: Der schnellste Mann im Feld ist seit Runden der Sauber von Perez, der nur noch 2,5 Sekunden hinter Massa liegt.

44. Runde: Perez fährt problemlos an Massa vorbei, er liegt 3 Sekunden hinter Alonso.

46. Runde: Perez schnappt sich auch Alonso, 11 Sekunden Rückstand hat er nun auf Hamilton.

47. Runde: Auch beide Mercedes sind auf dem Vormarsch, bis hin zu Rang 6 scheint alles möglich.

48. Runde: Vettel fällt aus!

49. Runde: Schumacher überholt Webber und liegt nun auf Rang 6.

51. Runde: Webber dreht sich und muss kurz darauf aufgeben, auch Hülkenberg gibt auf.

53. Runde: Hamilton siegt vier Sekunden vor Perez und Alonso.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
8DE