Grasbahn-EM: Das Halbfinale geriet zur Lachnummer

Von Manuel Wüst
Sieger Jake Mulford

Sieger Jake Mulford

Mickrige zwölf Fahrer erschienen zum Grasbahn-EM-Halbfinale in Holsted, von denen sich 9+1 für das Finale in Swingfield qualifizierten. Als einziger Deutscher schaffte Christian Hülshorst den Sprung.

Nachdem einige Nationen ihre zugewiesenen Startplätze beim Halbfinale der Grasbahn-Europameisterschaft im dänischen Holsted nicht in Anspruch nahmen, kam nur ein 12er-Feld zusammen, aus dem sich die ersten neun plus ein Reservist für das Finale im britischen Swingfield qualifizierten.

«Der Club und die Helfer rund um Holsted haben maximalen Einsatz in die Geschichte gesteckt, sie haben einen guten Job gemacht. Eine schöne Sache, ein Grasbahnrennen in der Heimat zu haben und vor Freunden und Bekannten zu fahren», freute sich der Däne Jacob Bukhave.

Sieg und Niederlage waren in einem Rennen selten so dicht beisammen wie in Holsted. Der 18-jährige Brite Jake Mulford begann das Rennen mit einem zweiten Platz und vier Punkten stark und kam in den folgenden drei Durchgängen kein einziges Mal ins Ziel. Zwei Ausfälle und eine Disqualifikation bedeuteten Platz 10 von 12 nach den Vorläufen. Nur dank der Majorität der besseren Plätze gegenüber dem Niederländer William Kruit kam Mulford überhaupt auf den zehnten Rang und damit als Letzter ins B-Finale, aus dem die beiden Erstplatzierten noch ins Tagesfinale rutschten.

Mulford gewann nicht nur das B-Finale, sondern auch das A-Finale, in dem es um den Tagessieg ging, vor den Dänen Kenneth Kruse Hansen und Bukhave. Mulfords Landsmann Zach Wajtknecht, der in den Vorläufen ungeschlagen blieb, stürzte im Finale und wurde Gesamtfünfter.

«Nach ein paar Läufen war die Bahn etwas ruppig zu fahren, doch alle Fahrer stimmten zu, weiterzufahren», analysierte der drittplatzierte Bukhave. «Für mich war es ein guter Tag. Ich fühlte mich nach dem Training gut und konnte in allen Läufen punkten.»

Von den deutschen Fahrern schaffte Christian Hülshorst den Sprung ins EM-Finale am 16. Oktober. Mit zehn Punkten aus den Vorläufen stand «Hülse» sicher im B-Finale und wurde dort Vierter, was den achten Gesamtrang bedeutet. Daniel Rath schied als Zwölfter und damit Letzter aus.

Ergebnisse Grasbahn-EM-Halbfinale Holsted/DK:

Qualifiziert für das EM-Finale:

1. Jake Mulford (GB), 4 Vorlaufpunkte
2. Kenneth Kruse Hansen (DK), 13
3. Jacob Bukhave (DK), 14
4. Chad Wirtzfeld (GB), 14
5. Zach Wajtknecht (GB), 20
6. Chris Harris (GB), 9
7. Mika Meijer (NL), 12
8. Christian Hülshorst (D), 10
9. Martin Malek (CZ), 6
10. Alfie Bowtell (GB), 5
Ausgeschieden:
11. William Kruit (NL), 4
12. Daniel Rath (D), 3

B-Finale (Top-2 ins Finale): 1. Jake Mulford, 2. Chris Harris, 3. Mika Meijer, 4. Christian Hülshorst, 5. Martin Malek, 6. Alfie Bowell.

A-Finale: 1. Jake Mulford, 2. Kenneth Kruse Hansen, 3. Jacob Bukhave, 4. Chad Wirtzfeld, 5. Zach Wajtknecht, 6. Chris Harris.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 02.10., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Thailand Moto2
» zum TV-Programm
3AT