IDM: Gerichtstermin, Spanien-Tests und Daten 2021

Von Esther Babel
IDM
Gefahren wird erst 2021 wieder

Gefahren wird erst 2021 wieder

Die letzten Entscheidungen der IDM 2020 fallen beim DMSB. Wer wird Meister in der IDM SSP 300 und STK 600? Allen anderen können weiter für das kommenden Jahr planen. Spanien und Sachsenring mit Terminen.

Planen ist das eine, ob das Alles dann auch so stattfindet steht auf einem anderen Blatt. Eine Tatsache, die wohl jeder nach dem Corona-Jahr 2020 gelernt haben dürfte. Doch auch für das kommende Jahr kann man aktuell bereits Pläne machen, der Terminkalender füllt sich langsam aber sicher wieder. Die IDM-Saison 2020 findet erst in dieser Woche ihren Abschluss.

Testmöglichkeit in Spanien

Der Trainingsveranstalter Bike Promotion zeichnet nicht nur für die Zeitnahme auf den IDM-Veranstaltungen verantwortlich, die Truppe aus Gera bietet im Frühjahr 2021 nun auch ein Race-Camp mit IDM-Eröffnungstraining in Aragon und Valencia an. Das Kombi-Paket ist für den Zeitraum vom 14. bis 21.März 2021 buchbar. Mit «Only Racer» ist die Veranstaltung überschrieben. Mitmachen dürfen Piloten aus allen möglichen europäischen Rennserien wie IDM, BSB, Alpe Adria, CEV, CIV, SMR, FSBK und ESBK. Preise ab 1439 Euro für 6 Tage. Dieser Preis gilt noch bis 20.12., anschließend kostet der Spaß ab 1499 Euro. Eine komplette Box kostet pro Tag 290 Euro.

Die Einteilung erfolgt in die Gruppen SSP300, SSP600, STK/SBK1000. «Diese Veranstaltung ist nur für Lizenzfahrer und sehr schnelle Fahrer aus privaten Meisterschaften», erklären die Organisatoren von Bike Promotion. «Maximal sind 32 Teilnehmer pro Klasse zugelassen. Trainiert werden kann von 09.30 - 17.30 Uhr, in Valencia bis 18.00Uhr, in Zeitfenstern mit Longruns.» Bei den Veranstaltungen selbst herrscht Transponderpflicht und so können auch die Daheimgebliebenen auf results.bike-promotion.com und www.raceresults.de schauen, was in Spanien so los ist.

Gericht entscheidet über IDM-Titel

Die IDM ist zwar schon eine ganze Weile vorbei, doch in den Klassem Supersport 300 und Superstock 600 gibt es noch immer keinen Meister. Nach technischen Überprüfungen, Protesten und Einsprüchen sind die Fälle Rick Dunnik gegen Lennox Lehmann und Paul Fröde gegen Jan-Ole Jähnig vor dem Sportgericht des DMSB in Frankfurt gelandet. Entschieden wird am 10.Dezember. Ob es die Klasse Superstock 600 im kommenden Jahr noch geben wird, ist seitens der IDM-Orga noch nicht geklärt.

IDM Termin-Kollision

Die ursprünglich vom 18. bis zum 20. Juni 2021 geplante IDM-Veranstaltung in Most wird um eine Woche vorgezogen. Grund dafür ist die Terminkollision der IDM mit dem MotoGP-Auftritt auf dem Sachsenring. Der neue Termin für die Austragung der IDM im tschechischen Most ist der 11. bis 13. Juni 2021. Mit vier Veranstaltungen im Sommer findet knapp die Hälfte der Serie im Juli und August statt. 16. – 18. Juli Nürburgring, 23. – 25. Juli Schleizer Dreieck, 13. – 15. August Assen und 27. – 29. August Red Bull Ring. Einen Kalender für die vor allem bei IDM Superbike-Piloten beliebte Langstrecken-WM gibt es aktuell noch nicht. Eventuell könnte es in Sachen Terminüberschneidung noch mit dem WM-Lauf im japanischen Suzuka eng werden.

IDM im Mai am Sachsenring

Eine offizielle Bestätigung seitens der IDM-Organisation gibt es noch nicht. Doch geplant ist eine Teilnahme der IDM Superbike bei den ADAC Sachsenring Classic. Deren Termin steht inzwischen. Nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Absage der ADAC Sachsenring Classic 2020 und damit auch des IDM-Auftritts, findet die sechste Auflage nun vom 7.-9. Mai 2021 statt.

Der ADAC Sachsen plant intensiv an dem Ziel, die für 2020 fixierten Klassen und Fahrer, im Zwei- sowie im Vierradbereich, auch für das Jahr 2021 zu binden. Getreu dem Motto «Motorsport und mehr» wird an einem abwechslungsreichen Programm, von den Moto Classic/Trophy-Serien über die traditionsreichen MZ-RE/AWO RS Werksrennmaschinen bis zu den HAIGO Formel- und Tourenwagen und den Tourenwagenlegenden der STW/DTM, gearbeitet. Von der IDM ist auf der Webseite der Organisatoren aktuell allerdings noch nichts zu lesen, daher alle Infos ohne Gewähr.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE