IDM Hockenheim 2021: Der Plan für Sonntag

Von Esther Babel
Fans und Fahrer hoffen auf gutes Wetter

Fans und Fahrer hoffen auf gutes Wetter

Die Rennen aller Klassen werden wieder im Stream von Radio Viktoria zu sehen sein. Doch auch vor Ort sind auf den Tribünen und im Fahrerlager Fans unter Einhaltung der 3G-Regeln willkommen. Pokale gibt’s am Abend.

All zuviele Titel sind am Rennsonntag bei der IDM in Hockenheim nicht mehr zu holen. Superbike-Meister wurde vorab Ilya Mikhalchik, in der IDM Supersport 600 holte sich Patrick Hobelsberger die Startnummer 1 für das kommenden Jahr. Wobei die 1 im Jahr 2022 eher unbesetzt bleiben wird. Hobelsberger arbeitet bereits fleißig an der Rückkehr in die WM. Einen knackigen Titelkampf werden die Jüngsten im Feld bieten, denn im Kampf um die IDM Supersport 300 ist noch alles offen.

Hockenheim: Ein Rückblick

1930 bis 1932: Von der Idee bis zum ersten Rennen. Ernst Christ ist der eigentliche Vater des Hockenheimrings: Der junge Hilfszeitnehmer fasste 1930 den Plan ins Auge, in seiner Heimatstadt eine Rennstrecke zu gründen. Hockenheims Bürgermeister Philipp Klein wurde für das Projekt gewonnen. Einstimmig billigte der Gemeinderat am 25.12.1931 die Rennstrecken-Vorlage. Umfassende Bauarbeiten begannen am 23.03.1932. Und nur zwei Monate später ging mit dem Start zum „1. Motorradrennen“ in Hockenheim am 29.05.1932 ein Traum in Erfüllung. Für die Kleinstadt begann ein Aufstieg, der ihren Namen in der ganzen Welt bekannt machen sollte.

Der 300er-Titel

Von der Pole Position geht Dirk Geiger (Freudenberg KTM WorldSSP Team/19) in die letzten beiden Läufe des Jahres. Der KTM-Pilot legte im ersten Qualifying am Samstagvormittag die schnellste Runde mit 1:37,363 min vor. Keiner seiner Kontrahenten konnte sie mehr schlagen, auch im zweiten Qualifying am Nachmittag nicht. «Im zweiten Qualifying war es zu warm und zu windig, um die Zeit selbst noch zu toppen», so der Mannheimer.
Chancen auf den Titel hat Geiger keine mehr, dafür aber Marvin Siebdrath (Füsport – RT Motorsports by SKM-Kawasaki/17). Der Kawasaki-Pilot setzte sich im Qualifying auf Rang 2 und war mit seiner Leistung im Anschluss sehr zufrieden: «Ich bin glücklich, morgen aus der ersten Startreihe ins Rennen gehen zu können. Die Bedingungen im zweiten Qualifying waren nämlich schwierig und die Reifen ließen sehr schnell nach», berichtete der Wildenfelsener. Er liegt in der Gesamtwertung mit nur 18 Punkten auf den Führenden und Titelverteidiger Lennox Lehmann (Freudenberg KTM WorldSSP Team/15) zurück. «Es ist theoretisch alles noch drin, auch der Titel. Ob auch praktisch, wird sich am Sonntag entscheiden», so der 17-Jährige weiter. Lehmann komplettiert die erste Startreihe mit Rang 3. (Quelle: idm.de)

Das Wetter

In Hockenheim ist es am Sonntag-Morgen vielfach wolkig, gebietsweise kann sich auch die Sonne durchsetzen bei Werten von 14°C. Später ist es bedeckt und die Temperatur steigt auf 23°C. Am Abend kommt es in Hockenheim zu Blitz und Donner bei Temperaturen von 18 bis 20°C. Nachts ist es bedeckt bei Tiefsttemperaturen von 16°C. Mit Böen zwischen 14 und 32 km/h ist zu rechnen. Heute gibt es bis zu 3 Sonnenstunden. Sonnenaufgang 07:21 Uhr und Sonnenuntergang 19:10 Uhr. (Quelle. Wetter.com) Ab 18 Uhr steigt die Regenwahrscheinlichkeit rasant. Von 85 bis 90 Prozent ist da die Rede. Doch bis dahin sind alle Rennen rum.

Zeitplan für Sonntag 26.0.2021

09.00 bis 09.40 Uhr Warm-up

10.00 Uhr Race 2 ProSTK Cup
10.45 Uhr Race 1 IDM Superbike
11.30 Uhr Race 2 IDM Sidecar
12.00 Uhr IDM Promotion (15 Min.)
13.00 Uhr Race 1 IDM SSP 300
13.50 Uhr Race 2 IDM SSP 600
14.35 Uhr Race 2 bLU cRU Cup
15.25 Uhr Race 2 IDM Superbike
16.15 Uhr Race 2 IDM SSP 300
17.00 Uhr Race 2 Twin Cup

20.00 Uhr Siegerehrung der Meister

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 13:05, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 05.07., 13:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Di.. 05.07., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 05.07., 15:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.07., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
» zum TV-Programm
3AT