IDM Superbike

Friedrich plant neben EWC auch IDM-Wiedersehen

Von - 14.01.2020 14:54

Inzwischen ist Arnaud Friedrich fester Bestandteil der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Dort ist er mit der Hertrampf-Ducati am Start. Zusätzlich will er ab und an noch bei der IDM Superbike mitmischen.

«Im vergangenen Jahr kam für mich überraschend das Angebot von Denis Hertrampf», erzählt der ehemalige IDM Superbike-Pilot, «die Saison 2019/2020 in der FIM Endurance World Championship für das HRT 100 - Hertrampf Racing Endurance Team zu bestreiten.» Als weltweit erstes Team setzt HRT100 die neue Ducati V4R Panigale ein. Das V4R-Projekt ist auf vorerst drei Jahre geplant. Das erste Jahr soll als Entwicklungsjahr dienen, um möglichst viele Daten zu sammeln. «Als mir Denis Hertrampf das Angebot gemacht hat, die Ducati Panigale V4R zusammen mit Marko Nekvasil und Bobby Bos in der EWC pilotieren zu können, war ich unbeschreiblich glücklich. Mittlerweile habe ich das Rennen in Le Castellet und in Malaysia hinter mir. Das Team, meine Fahrerkollegen und Denis sind toll», beschreibt Friedrich den Einstieg ins Team.

Im neuen Kalenderjahr 2020 geht es am 18. und 19. April mit dem 24 Stunden Rennen von Le Mans (Frankreich) weiter. Am 6. Juni besucht die EWC dann Deutschland in der Motorsport Arena Oschersleben. Das große Finale der EWC-Saison 2019/20 geht dann erneut im japanischen Suzuka über die Bühne.

«Zusätzlich sind in Sachen Motorsport auch noch einige Einsätze in der IDM Superbike geplant», verrät Friedrich jetzt. «Welche Rennen genau gefahren werden, liegt noch in der Planung. Das erste Rennen am 08.-10. Mai 2020 am Sachsenring möchte ich aber unbedingt bestreiten.» Immerhin ist Friedrich gleich um die Ecke vom Sachsenring zuhause. «Das werden wir aber privat aufziehen. Mit dem Ducati-Team von Hertrampf hat das nichts zu tun.»

«Schnelle Maschinen produzieren leider auch immer etwas mehr Abgase», wendet sich Friedrich einem ganz anderen Thema zu. «Damit ich der Umwelt zuliebe nicht auf die Bremse treten muss, sondern ruhigen Gewissens Gas geben kann, soll meinem Heimatort Bräunsdorf ein Baum geschenkt werden. Vergangenes Jahr wurden in Bräunsdorf durch die starken Stürme sehr viele alte Bäume entwurzelt. Damit die Landschaft mit neuem Grün versorgt wird, habe ich mich für diese Aktion entschieden.»
Zur Pflanzung im März wird Friedrich persönlich zeigen, was er mit dem Spaten so drauf hat.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 08:50, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm