Marc Moser: «Folger als Teamkollege war klasse»

Von Esther Babel
IDM Superbike

Beim Bonovo Sidecar-Festival in Oschersleben gab es am Sonntag noch einen letzten Schlagabtausch zwischen dem eine oder anderen IDM Superbiker. Marc Moser startete aus der ersten Reihe und wurde Dritter.

IDM Superbike-Teamchef Michael Galinski möchte Marc Moser im kommenden Jahr gerne in seinem Aufgebot behalten. Doch an seiner Start-Performance muss der Frankfurter wohl dann noch ein wenig arbeiten. Denn den hatte er auch beim Einladungsrennen im Rahmen des Bonovo Sidecar-Festivals gepflegt versemmelt und musste dann die Jagd auf Jonas Folger und Florian Alt schon zu einem frühen Stadium des Rennens zu den Akten legen.

Widerspruch kam dann auch von Moser im Interview mit Moderator Eddie Mielke nicht. «Ja, die Starts waren dieses Jahr nicht so doll», gab der Yamaha-Pilot auch gleich zu, nachdem er als souveräner Dritter im Ziel angekommen war. «Die Jahre davor eigentlich auch nicht. Aber wir haben jetzt einen Plan gemacht und üben bisschen, verbrennen mal zwei, drei Kupplungen, dann wird das schon laufen.» Die Reaktion selbst ist nicht Mosers Manko. Doch bei den ersten Metern würde sicherlich mehr gehen und sich damit eine gute Trainingsleistung auch in zählbare Ergebnisse ummünzen lassen. «Man muss es einfach üben und dann wird das schon», ist sich Moser sicher.

Also Teamkollege von Jonas Folge konnte Moser auch bei dessen Erfolgen live mitfeiern. «Jonas ist ein klasse Typ», so Moser. «Ich hatte viel Spaß mit ihm, konnte aber auch viel von ihm lernen. Es war so, wie ich es vor der Saison schon gesagt habe. Für mich hatte es nur Vorteile.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE