Dominic Schmitter: Hüfte gebrochen, IDM-Saison vorbei

Von Esther Babel
Nach seinem Highsider mit der Yamaha vom Team Hess wurde in Assen das zweite Qualifying der IDM Superbike mit der roten Flagge unterbrochen. Dominic Schmitter musste noch an der Strecke versorgt werden.

Als Führender der IDM Superbike scheidet Dominic Schmitter vorzeitig aus der noch laufenden Saison 2021 aus. Aktuell findet im niederländischen Assen das vierte von sechs Meisterschaftswochenende statt. Die Titelentscheidung wird ohne den Schweizer stattfinden.

Nachdem er im Zeittraining gestürzt war, wurde er von seinem Motorrad, das zu dem Zeitpunkt noch etwa 90 km/h drauf hatte, am Hals getroffen. Ausserdem war er hart aufgeschlagen. Geraume Zeit war er bewusstlos und musste noch an der Strecke erstversorgt werden. Das Training wurde sofort gestoppt. Als er stabil genug war, ging es in Richtung Medical Center. Schon da schwante Schmitter Übles. «Da ist was gebrochen oder zumindest angeknackst», erklärte er. Ab in die Schweiz hieß es dann für ihn. Für dieses Jahr sollte es nach jetzigem Wissensstand der letzte IDM-Lauf der Saison 2021 gewesen sein.

«Nach dem schlimmen Sturz vom Samstag», berichtet er am Sonntagmorgen, «fuhr ich direkt in die Schweiz. Hier waren wir mit den Untersuchungen bis 6 Uhr morgens dran. Diagnose: Hüfte gebrochen.»

«Das war der schlimmste Sturz meiner Karriere», ist er sich sicher. «Denn ich war für 20 bis 30 Minuten bewusstlos. Ich dachte Schlimmeres und bin erleichtert, dass es nur die Hüfte ist. Die Saison ist für mich zu Ende. Wir waren auf Platz 1. Ein kleines Team aus der Schweiz, konnte die IDM aufmischen.»

«Ich wünsche meinen IDM-Kollegen einen schönen Renntag und viel Spaß», schickt Schmitter in Richtung Assen, bevor er sich weiter mit seinen Ärzten berät, wie es jetzt mit ihm und seiner lädierten Hüfte weitergeht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 29.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 29.11., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 29.11., 11:10, Motorvision TV
    Truck World
  • Mo.. 29.11., 13:05, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
6DE