Weihnachten bei den IDM Supersport 300-Piloten

Von Esther Babel
IDM Supersport 300
IDM Supersport 300

IDM Supersport 300

Die Jüngsten im Feld der IDM lassen sich nicht lumpen und verschenken zu Weihnachten schon mal einen Moto2-WM-Startplatz. Aller fiebern der neuen Saison entgegen, verbringen aber die Festtage alle brav zuhause.

In der IDM Supersport 300 waren die Deutschen in dieser Saison in der Unterzahl und hatten es auf der Piste mit Niederländern, Österreicher, Australiern und Tschechen zu tun. Die Krone setzte sich am Ende der Freudenberg-Pilot Lennox Lehmann auf, der seinen Titel im kommenden Jahr verteidigen will. Bei der Weihnachts-Umfrage von SPEEDWEEK.com zeigten sich die Teenager spendabel bei den Fragen, wem aus deinem Team würdest du was zu Weihnachten schenken? Welcher Fahrer-Kollege bekommt was? Und wie verbringst du die Feiertage?

Lennox Lehmann

«Also Corona-Weihnachten verbringen wir dieses Jahr zu Hause. Das erste Mal seit fünf Jahren sind wir über Weihnachten und Silvester nicht in Spanien zum Training. Das ist zwar schade, aber aufgrund der aktuellen Situation nicht zu ändern. Ich halte mich daheim mit Fitness- und Mentaltraining fit. Durch den Trainingsplan der ADAC Stiftung Sport bin ich da bestens versorgt. Sobald die Kartbahnen wieder öffnen dürfen, geht es zum Trainieren aufs Pitbike. Und dann hoffe ich natürlich, dass man Anfang des Jahres bzw. im Frühjahr wieder ohne Probleme nach Spanien reisen kann, um auf dem großen Bike zu trainieren. Also mit dem Geschenk ist schwierig. Würde auch ein Grillabend für das Team bzw. meinen Teamkollegen zählen?!? Ok. Na dann werde ich meinem Team insbesondere meinem Mechaniker Alex Michel einen Grillabend schenken. Sobald es Corona zulässt spätestens jedoch zum ersten Rennen in der Saison 2021 wird das Geschenk dann eingelöst.»

Marvin Siebdrath

«Also aus meinem Team bekommt mein Teamchef Rob Vennegoor das Geschenk und als Fahrer bekommt es Dirk Geiger, der in diesem Jahr ja auch als Gaststarter in der IDM mit dabei war. Beide bekommen ein Räuchermännchen aus dem Erzgebirge. Eine echte Weihnachtstradition aus meiner Gegend. Rob bekommt es, weil in den Niederlanden ja nicht so Weihnachten gefeiert wird, wie bei uns und er so mal unsere Tradition besser kennenlernt. Und Dirk bekommt es, damit er für die Zukunft weiß: Auch beim Weihnachten feiern sind die Sachsen vorne. Das Weihnachtsfest wird ganz traditionell ausfallen bei mir. Ganz gemütlich mit der Familie zu Hause und einem leckeren Essen. Einfach ein paar schöne Tage gemeinsam verbringen und miteinander lachen und Spaß haben.»

Dirk Geiger

«Aus meinem Team würde ich Stefen was schenken. Da ich ihn in diesem Jahr sehr gut kennengelernt habe, ist es schwer ein materielles Geschenk für ihn zu finden, deswegen wünsche ich ihm und seiner Familie viel Gesundheit und ein frohes Fest. Bei den Kollegen nehme ich natürlich Lukas Tulovic. Wenn ich könnte würde ich ihm einen Stammplatz in der Moto2-Weltmeisterschaft schenken. Natürlich ihm und seiner Familie auch viel Gesundheit und ein frohes Fest. Weihnachten verbringe ich mit der Familie und meiner Freundin.»

Toni Erhard

«Puh, schwierige Frage. Gerade bei meinem Team ist das nicht einfach, sich für einen zu entscheiden, schließlich sind sie meine Familie und ich bin ihnen sehr dankbar dafür, dass sie mich so unterstützen. Am liebsten würde ihnen allen zusammen einen schönen Winterurlaub in Österreich schenken. Der ist in den letzten Jahren nämlich oft zu kurz gekommen. Bei den Fahrern fällt mir die Entscheidung schon leichter. Mein Geschenk würde an einen guten Freund gehen, an Jann Netzker. Jann würde ich ein Fotoalbum schenken, in dem die ganzen schönen Momente, die wir die letzten Jahre zusammen hatten, festgehalten sind. Ich werde Weihnachten traditionell mit der Familie zuhause verbringen. Für die nächste Saison sind wir zur Zeit kräftig am planen. Ich werde auf jeden Fall wieder in der IDM SSP300 antreten, so viel sei verraten. Der Rest bleibt, passend zur Weihnachtszeit, erst einmal noch geheim. Damit eine schöne Adventszeit und ein Frohes Fest.»

Lucy Michel

«Erst einmal würde ich gern meinem guten Kumpel Dominik Blersch ein Pitbiketraining bei Dario Giuseppetti in Spanien schenken, weil ich gern wieder gemeinsam mit ihm Pitbike fahren würde. Es war im Februar eine echt tolle Zeit. Meinem Team, also Stefan und Stefan, würde ich gern eine Woche Fun und Sonnenschein schenken, bevor der Stress wieder los geht. Das Corona-Weihnachten werde ich gemeinsam mit meinen Eltern zu Hause verbringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE