Didier Grams: «Das Ziel zum Finale ist der Vizetitel»

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC

Didier Grams und sein Team G&G Motorsport by BMW konnten auch beim vorletzten Event der International Road Racing Championship in Horice den deutlichen Aufwärtstrend der zweiten Saisonhälfte fortsetzen.

Mit 114 Punkten im Gepäck reiste Didier Grams als Gesamt-Dritter zum fünften Saisonevent der International Road Racing Championship nach Horice v Podkrkonosi im nordtschechischen Landkreis Jicin. Im Qualifying trennte die Top7-Piloten nur eine Sekunde. Grams qualifizierte sich hinter Marek Cerveny, Erno Kostamo, Danny Webb und dem neuen IRRC-Superbike-Champion Davey Todd für den fünften Startplatz.

Der spannende erste Lauf fand in der sechsten Runde ein vorzeitiges Ende, als mitten im Rennbetrieb ein PKW entgegen der der Rennrichtung auf die Strecke fuhr. Das Rennen wurde sofort abgebrochen, nicht neu gestartet und nur halbe Punkte vergeben. Todd wurde zum Sieger vor Webb und Cerveny erklärt.

Besonders hart traf dieser Eklat Didier Grams, der mit der schnellsten Rennrunde bereits zu den Führenden aufgeschlossen hatte, aber aufgrund des Abbruchs nicht mehr zum Zug kam und sich mit dem undankbaren vierten Platz abfinden musste. Danny Webb war anschließend so aufgebracht, dass er am zweiten Lauf nicht mehr teilnahm.

«Die Rennen in Horice gehören immer zu den Saisonhighlights, die Organisation dieser tollen Veranstaltung ist immer ausgezeichnet», erklärte Grams. «Mit so einem unglaublichen Zwischenfall kann man als Organisatoren überhaupt nicht rechnen. Die Streckenposten versuchten noch, den offensichtlich verwirrten Mann aufzuhalten, doch er setzte seine Fahrt einfach fort. Zum Glück lief ein Streckenposten unter Einsatz seines Lebens auf die Strecke und warnte uns Fahrer, sonst wäre hier ein schlimmes Unglück passiert.»

Im zweiten IRRC-Superbike-Lauf schnappte sich Grams von der fünften Position aus zunächst Maurer, anschließend auch noch Kostamo sowie Cerveny und beendete das Rennen hinter Todd als Zweiter. Dabei gelang ihm mit 2:14,714 Minuten erneut die schnellste Rennrunde, eine Zeit, die nur ganz knapp über dem bestehenden Rundenrekord von Danny Webb liegt.

«Davey Todd hätte ich nur mit viel Risiko folgen können und das wollte ich heute nicht eingehen», berichtete der 36-jährige Sachse. «Die 20 Punkte für den zweiten Platz sind extrem wichtig, denn nun ist unser Ziel für das Finale in Frohburg eindeutig klar: Wir wollen den Vizetitel holen. Davey Todd möchte ich zum vorzeitigen Gesamtsieg gratulieren, er ist ein verdienter und würdiger IRRC-Superbike-Champion des Jahres 2019.»

IRRC Superbike - Ergebnis Lauf 1 in Horice
1. Davey Todd, 2. Danny Webb, 3. Marek Cerveny, 4. Didier Grams, 5. Erno Kostamo, 6. David Datzer, 7. Kamil Holan, 8. Lukas Maurer, 9. Virgil-Amber Bloemhard, 10. Pavel Tomecek, 11. Ales Nechvatal, 12. Tomas Borovka, 13. Hanno Brandenburger, 14. Jiri Petrla, 15. Josef Luksik, 16. Marcel Elsner.

IRRC Superbike - Ergebnis Lauf 2 in Horice
1. Davey Todd, 2. Didier Grams, 3. Marek Cerveny, 4. Erno Kostamo, 5. Lukas Maurer, 6. David Datzer, 7. Kamil Holan, 8. Virgil-Amber Bloemhard, 9. Ales Nechvatal, 10. Pavel Tomecek, 11. Tomas Borovka, 12. Jiri Petrla, 13. Hanno Brandenburger, 14. Josef Luksik, 15. Marcel Elsner, 16. Thomas Mitgutsch, 17. Robert Heitzinger.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
19